Profis | 08.02.2020

FC in Gladbach

Alle Informationen zum Derby

Am Sonntag geht es für den 1. FC Köln zum Derby nach Mönchengladbach. Hier gibt es die Trainerstimmen, Personalupdates und weiteres Wissenswertes zur Partie.

Formcheck

Borussia Mönchengladbach: Gemessen an ihren Leistungen in der Hinrunde sind die Gladbacher durchwachsen ins neue Jahr gestartet: In den ersten drei Rückrundenspielen gab es einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage. Damit ist die Mannschaft von Marco Rose zum ersten Mal seit dem sechsten Spieltag von den ersten drei Tabellenplätzen verdrängt worden. Zuletzt zeigte Gladbach allerdings bis zum umstrittenen Platzverweise für Stürmer Plea eine starke Leistung beim 2:2 in Leipzig.

1. FC Köln: Es läuft sehr gut für den FC im Moment – fünf Siege in den vergangenen sechs Spielen werden in der Bundesliga nur vom FC Bayern getoppt. Dank dieser Erfolgsserie hat sich der FC unter Markus Gisdol von den Abstiegsrängen verabschiedet und sogar ein kleines Punktepolster erarbeitet.

Das sagen die Trainer

Marco Rose: „Der FC wird mit viel Selbstvertrauen hier hinkommen. Es wird ein spannendes wie intensives Derby. Der FC ist sehr gut im Umschaltspiel und tritt aggressiv auf. Wir wollen unsere Heimserie ausbauen und gehen ebenfalls mit einem guten Gefühl in dieses Duell.

Markus Gisdol: „Gladbach hat über Jahre hinweg einen Kader gebaut, der von tollen Einzelspielern geprägt ist. Sie sind technisch gut und können mit dem Ball umgehen. Aber ihre Geschwindigkeit macht sie aus. Es ist eine sehr gute Mannschaft. Sie waren lange zurecht Tabellenführer in der Hinrunde. Wir sind gewarnt. Aber wir wollen unsere Mittel dagegen einsetzen. Wir haben eine gute Mischung gefunden zwischen aggressivem Spiel gegen den Ball und Tempo mit Ball.“

Personalsituation

Borussia Mönchengladbach: Marco Rose muss auf Tony Jantschke, Ramy Bensebaini und Christoph Kramer verzichten, die verletzt ausfallen. Zudem ist Alassane Plea wegen einer Gelb-Roten Karte gesperrt.

1. FC Köln: Elvis Rexhbecaj (Kniereizung) und Jan Thielmann (Magen-Darm-Probleme) haben diese Woche nicht bzw. nur kaum mit der Mannschaft trainieren können. Ihr Einsatz ist offen.

Spieler im Fokus

Marcus Thuram wird bei den Gladbachern am Sonntag voraussichtlich eine wichtige Rolle im Offensivspiel einnehmen – zumal sein Sturmkollege Plea ja gesperrt ist. Thuram hat in dieser Saison sechs Treffer erzielt und fünf vorbereitet. Allerdings ist der Franzose seit sieben Spielen ohne Torerfolg.

Schiedsrichtergespann

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach).

Linienrichter: Christian Dietz, Eduard Beitinger.

Vierter Offizieller: Frank Willenborg.

Videoassistent: Günter Perl.

Zum Derby gibt es von FC-Exklusivpartner BWIN eine besondere Aktion: 5 Euro Free-Bet für jedes FC-Tor. Alle Infos hier

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
9TSG 1899 Hoffenheim35
101. FC Köln32
111. FC Union Berlin30

FC-FANSHOP