Profis | 28.10.2019

DFB-Pokal

Alle Informationen zum Spiel gegen Saarbrücken

Der 1. FC Köln tritt am Dienstagabend in der zweiten Runde des DFB-Pokals beim Regionalligisten 1. FC Saarbrücken an. Hier gibt es den Formcheck, die Trainerstatements und die Personalupdates zur Partie.

Formcheck

1. FC Saarbrücken: Es läuft beim 1. FC Saarbrücken. Der Regionalligist hat am vergangenen Spieltag sein Heimspiel gegen die Offenbacher Kickers mit 5:0 gewonnen, die Tabellenführung auf acht Punkte ausgebaut und bereits frühzeitig die Herbstmeisterschaft perfekt gemacht. In dieser Spielzeit der Regionalliga Süd kommen die Saarländer auf 13 Siege, ein Unentschieden und nur eine Niederlage. In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals setzte sich Saarbrücken mit 3:2 gegen den Zweitligisten SSV Jahn Regensburg durch.

1. FC Köln: Nach dem wichtigen 3:0-Heimsieg gegen den SC Paderborn wollte der FC beim Auswärtsspiel in Mainz unbedingt nachlegen. Doch der frühe Führungstreffer durch Simon Terodde reichte nicht. Der FC war im zweiten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft und kam auch immer wieder zu Torchancen. Die Treffer machte aber Mainz. Aufreger des Spiels: ein unberechtigterweise nicht gegebener Handelfmeter für den FC. Im DFB-Pokal setzte sich der FC in der ersten Hauptrunde gegen den SV Wehen Wiesbaden durch – nach einem wahren Pokalkrimi, der erst im Elfmeterschießen entschieden wurde.

Das sagen die Trainer

Dirk Lottner: Wir werden uns gegen den FC etwas einfallen lassen und möchten unabhängig vom Ergebnis ein schönes Spiel bieten. Und als Trainer von Saarbrücken ist es selbstverständlich, dass ich alles dafür gebe, dass wir eine Überraschung schaffen – auch wenn ich dem FC sonst in jedem anderen Spiel die Daumen drücke.

Achim Beierlorzer: Der 1. FC Saarbrücken ist eine spielstarke Mannschaft, die mit zwei Sturmspitzen und einer echten Zehn - teilweise sogar zwei Zehnern - unterwegs ist. Das ist definitiv keine Mannschaft die Feierabend-Fußball betreibt. Wir müssen eine gute Balance haben, um auf der einen Seite Druck zu erzeugen und auf der anderen Seite stabil zu stehen. Wir wissen, was da auf uns zukommt und bereiten die Spieler professionell vor.

Personalupdate

1. FC Saarbrücken: Mittelfeldspieler Fanol Perdedaj steht dem 1. FC Saarbrücken für das DFB-Pokalspiel gegen den FC zur Verfügung. Im Meisterschaftsspiel gegen den Bahlinger SC griff Perdedaj seinem Gegenspieler an den Hals. Seine Rotsperre über zwei Spiele gilt aber nur für die Meisterschaftsspiele in der Regionalliga Südwest. Bei den Saarländern fehlen hingegen: die Mittelfeldspieler Rasim Bulic, Cedric Euschen und Mergim Fejzullahu sowie Abwehrspieler Steven Zellner.

1. FC Köln: Alle Spieler, die gegen den 1. FSV Mainz 05 zum Einsatz gekommen sind, sind auch für das anstehende Pokalspiel fit. Ebenso Dominick Drexler. Der FC-Mittelfeldspieler hat seine Muskelverletzung im Adduktorenbereich überstanden und saß gegen Mainz erstmals wieder auf der Bank. Birger Verstraete ist zurück im Mannschaftstraining, Matthias Bader und Lasse Sobiech trainieren noch individuell. Christian Clemens fällt weiter aus.

Spieler im Fokus

Schon in der Vorsaison stellte Saarbrückens Stürmer Sebastian Jacob seine Treffsicherheit mit 17 Toren unter Beweis. Derzeit ist der 26-Jährige auf dem besten Weg diesen Wert zu toppen. In 13 Spielen erzielte er bislang 13 Tore. Damit ist er der Mann der Stunde beim 1. FC Saarbrücken und führt die Torjägerliste der Regionalliga Südwest an. Mit dem 1. FC Kaiserslautern sammelte Jacob einst Zweitliga-Erfahrung.

Das Schiedsrichtergespann

Schiedrichter: Martin Petersen
Assistenten: Marco Achmüller
4. Offizieller: Robert Wessel
Videoassistent: Marcel Gasteier

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 9
17 1. FC Köln 7
18 SC Paderborn 07 4

FC-FANSHOP