Profis | 20.12.2019

17. Spieltag

Alle Infos zum FC-Spiel gegen Bremen

Zum Abschluss der Hinrunde empfängt der 1. FC Köln am Samstag den SV Werder Bremen im ausverkaufen RheinEnergieSTADION. Mit einem dritten Sieg in Folge könnte der FC sicherstellen, dass er auf einem Nichtabstiegsplatz überwintert.

Formcheck:

1. FC Köln: Seit vergangenem Samstag läuft es richtig gut für die Mannschaft von Markus Gisdol. Mit den Siegen gegen Leverkusen und Frankfurt kletterte der FC aus der Abstiegszone. Mit einem Sieg gegen Bremen, die seit Mittwoch wegen des schlechteren Torverhältnisses hinter dem FC stehen, könnte man sich ein kleines Polster erkämpfen.

Werder Bremen: Die Gäste erleben gerade eine echte Durststrecke: Werder hat nur eines der vergangenen zwölf Spiele gewonnen und zuletzt dreimal in Folge verloren. Besonders bitter waren die beiden Niederlagen gegen Bayern (1:6) am vergangenen Wochenende und Mainz (0:5) am Dienstag.

Das sagen die Trainer:

Markus Gisdol: „Wir müssen als Team gut sein. Das haben wir jetzt zwei Spiele gut gemacht und das wollen wir am Samstag wieder schaffen. Wir versuchen, auf diesem Weg zu bleiben und weiterhin so Fußball spielen, wie wir es zuletzt gemacht haben.“

Florian Kohfeldt: „Die Kölner haben hohe Geschwindigkeit auf dem Flügel, sind stark im eins gegen eins. Da hatten wir zuletzt Defizite, die wir jetzt überwinden müssen. Wir dürfen nicht darauf warten, dass der Ball zu uns kommt.“

Ehizibue

Personal:

1. FC Köln: Kingsley Ehizibue hat seine Gelbsperre abgesessen und steht wieder zur Verfügung. Marcel Risse hingegen fehlt weiterhin verletzt, auch Christian Clemens ist nach wie vor keine Option.

Werder Bremen: Der frühere FC-Profi Leo Bittencourt fehlt, nachdem er gegen Mainz seine fünfte Gelbe Karte sah. Sebastian Langkamp hat seine Rückenprobleme überwunden. Nikolas Moisander kehrte schon gegen Mainz zurück. Philipp Bargfredes Einsatz ist offen. Hingegen fallen Theodore Gebre Selassie, Kevin Möhwald, Josh Sargent und Niclas Füllkrug definitiv aus.

Rashica

Spieler im Fokus:

Milot Rashica einer der wenigen Lichtblicke in einer schweren Saison für die Bremer. Der kosovarische Nationalspieler traf in zwölf Spielen sieben Mal und bereitete drei Treffer vor. Der 23-Jährige ist schnell, trickreich und stark im Torabschluss – und wird immer wieder von seinen Mitspielern mit Pässen in die Tiefe gesucht.

Schiedsrichterteam:

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Hügelsheim).

Linienrichter: Sven Waschitzki, Christian Leicher.

Vierter Offizieller: Rafael Foltyn.

Videoassistent: Tobias Stieler.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
12 1. FC Union Berlin 20
13 1. FC Köln 20
14 Hertha BSC 19

FC-FANSHOP