Profis | 31.01.2021

19. Spieltag

Alle Infos zum Spiel gegen Bielefeld

Der 1. FC Köln empfängt am Sonntagnachmittag Arminia Bielefeld im RheinEnergieSTADION. Beide Teams wollen im Duell mit dem direkten Tabellennachbarn wichtige Punkte einfahren.

Formcheck

1. FC Köln: Nach der Niederlage bei der TSG Hoffenheim am vergangenen Wochenende möchte der FC zu Hause zurück in die Spur finden. In den zwei Spielen zuvor hatte das Team von Markus Gisdol einen Aufwärtstrend erkennen lassen und vier Punkte geholt. Auf das torlose Remis gegen Hertha BSC folgte der wichtige Last-Minute-Sieg gegen den FC Schalke 04. Zum Auftakt in die englische Woche soll es am Sonntag (15.30 Uhr, live auf Sky) gegen direkten Konkurrenten wieder ein Erfolgserlebnis geben.

Arminia Bielefeld: Die Ostwestfalen hatten nach der Winterpause einen echten Lauf, der jedoch beim 1:5 gegen Eintracht Frankfurt ein jähes Ende fand. Zuvor hatte die Mannschaft von Uwe Neuhaus sieben von neun möglichen Punkten im Jahr 2021 geholt. Nach dem 1:0-Sieg gegen Hertha BSC gab es ein 0:0 in Hoffenheim sowie einen beeindruckenden 3:0-Sieg zu Hause gegen den VfB Stuttgart. Spiele, auf die man gegen den FC aufbauen möchte.

Das sagen die Trainer

Markus Gisdol: „Bielefeld ist eine sehr stabile Mannschaft. Sie haben viele Spiele eng gestaltet und treten sehr diszipliniert auf. Sie machen das richtig gut. Sie werden vom Namen her von vielen unterschätzt. Für einen Sieg müssen wir eine gute Performance auf den Platz bringen.“

Uwe Neuhaus: „Wer den größeren Druck hat, vermag ich gar nicht zu sagen. Wir wollen die drei Punkte holen, das ist alles, was für uns zählt. Das Hinspiel gegen Köln ist eine schöne Erinnerung, aber mehr nicht. Das spielt für Sonntag keine Rolle mehr.“

Personalsituation

1. FC Köln: Die Winter-Neuzugänge Emmanuel Dennis und Max Meyer könnten schon gegen Bielefeld zum Kader gehören. Hinter dem Einsatz von Jonas Hector, Sava-Arangel Cestic und Rafael  Czichos steht dagegen ein Fragezeichen.

Arminia Bielefeld: Manuel Prietl, Andreas Voglsammer und  Ritsu Doan scheinen rechtzeitig fit zu sein. 

Top-Spieler des Gegners

Ritsu Doan ist in dieser Saison einer der großen Aufsteiger bei Arminia Bielefeld. Nach seinem Wechsel von der PSV Eindhoven im vergangenen Sommer wusste der japanische Nationalspieler in Ostwestfalen auf  Anhieb zu überzeugen. Drei Tore sowie drei Assists steuerte der quirlige Angreifer bislang bei. Doan hat in dieser Saison noch kein Ligaspiel verpasst und überzeugte vor allem mit seinen Dribbling-Qualitäten. Kein Wunder, dass der 22-Jährige der am meisten gefoulte Spieler der Liga ist. 

Bilanz:

Die Bundesliga-Bilanz spricht leicht für die Gäste. Das bislang letzte Erstliga-Duell in  Müngersdorf endete mit einem Unentschieden – eines von nur zwei Remis überhaupt. Während der FC elf Bundesliga-Spiele gewann, konnte die Arminia zwölf Partien für sich entscheiden. Glaubt man der Statistik, ist am Sonntag außerdem mit viele Toren zu rechnen. Keines der vergangenen 25 Aufeinandertreffen endete torlos. In den bisherigen zwölf Duellen in Köln fielen insgesamt 39 Tore. 

Für Menschen mit Sehbehinderung kommentieren wie gewohnt unsere Blindenreporter Wolfgang Gommersbach, Thorsten Bank und Christian Kautz die Partie. Hier geht es zur Blindenreportage.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
13FC Augsburg23
141. FC Köln21
15Hertha BSC18

FC-FANSHOP