Profis | 08.03.2019

25. Spieltag

Alle Infos zum Spiel gegen Bielefeld

Am Samstag empfängt der 1. FC Köln das Team von Arminia Bielefeld zum Duell am 25. Spieltag. Mit dem vierten Sieg in Folge würde der FC seinen Vorsprung an der Tabellenspitze zumindest vorübergehend auf vier Punkte Vorsprung ausbauen. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr im RheinEnergieSTADION.

Mit einer perfekten Punkteausbeute aus der englischen Woche geht die Mannschaft von Cheftrainer Markus Anfang selbstbewusst in das nächste Heimspiel. Vor heimischer Kulisse möchte der FC seine Siegesserie fortsetzen und die Tabellenspitze festigen. Die zehntplatzierten Gäste aus Ostwestfalen haben sich jedoch in dieser Saison vor allem gegen die Spitzenteams der Liga häufig behauptet: Arminia feierte bereits Siege gegen Kiel und Hamburg und spielte jeweils Unentschieden bei Union Berlin und Paderborn.

Formcheck

1. FC Köln: Nachdem der FC in Paderborn und Berlin Rückschläge im Aufstiegskampf einstecken musste, lief es vor allem in der vergangenen Woche deutlich besser. Aus einer intensiven Woche mit eng getakteten Ansetzungen gegen Sandhausen, Aue und Ingolstadt holte der FC alle neun Punkte und steht damit auf dem ersten Tabellenplatz. Auf den HSV hat die Mannschaft derzeit einen Punkt Vorsprung, auf den drittplatzierten Union Berlin beträgt der Abstand vier Punkte.

Arminia Bielefeld: Für die Arminia verlief die Saison bislang wechselhaft. Nachdem die Ostwestfalen zwischen dem 8. und 16. Spieltag sieglos blieben, ging es seit der Verpflichtung von Trainer Uwe Neuhaus im Dezember 2018 wieder bergauf. Derzeit stehen sie mit 31 Punkten auf Rang zehn, allein 13 Punkte davon holte Bielefeld aus den letzten sechs Spielen. Als Schreck der Aufstiegsaspiranten besiegten sie dabei unter anderem den Hamburger SV mit 2:0 und holten einen Punkt gegen Union Berlin.

Das sagen die Trainer

Markus Anfang: „Es wird ein schwieriges Spiel. Sie haben viel Wucht im vorderen Bereich. Sie haben mit Fabian Klos jemanden, der als Zielspieler fungieren kann und mit Andreas Voglsammer jemanden, der drum herum spielen kann. Vielleicht spielen sie auch mit drei Leuten vorne, auch das ist möglich. Es ist eine Mannschaft, die gute Qualität hat und sehr robust ist.“

Uwe Neuhaus: „Das wird ein fantastisches Spiel vor einer tollen Kulisse – zumindest, wenn es für den FC läuft. Wir wollen mutig auftreten. Köln hat von seinen zwölf Heimspielen fünf nicht gewonnen, da kann man was holen. Das Aufstiegsrennen ist eng und da ist noch viel möglich. Aber alle wissen um die Qualität im Kölner Kader und ich glaube, am Ende schaffen sie auch den Aufstieg.“

Personalsituation

1. FC Köln: Niklas Hauptmann fehlt nach seiner Knieoperation noch immer, auch Matze Bader (Sprunggelenk) fällt aus. Ansonsten steht Markus Anfang der gesamte Kader zur Verfügung. Für Louis Schaub reicht es voraussichtlich noch nicht für 90 Minuten, der Verlauf nach seiner Verletzung ist aber positiv.


Matze Bader fehlt gegen Arminia Bielefeld.

Arminia Bielefeld: Neben den Langzeitverletzten Christopher Nöthe, Nils Quaschner, Philipp Klewin, Sören Brandy und Sven Schipplock fehlen der Arminia am Samstag Tom Schütz und Semir Ucar. Nachdem er im Training umknickte, ist der Einsatz von Cédric Brunner noch unklar. Das gleiche gilt für Nils Seufert, der gegen Darmstadt aufgrund muskulärer Probleme ausgewechselt werden musste. 

Statistik

  • Arminia gewinnt pro Spiel durchschnittlich die meisten Kopfballduelle der zweiten Bundesliga (32,5) und liegt damit bei fast 10 mehr pro Spiel als der FC (22,9). Nur Magdeburgs Christian Beck (213) gewann in dieser Saison mehr Kopfballduelle als Bielefelds Topstürmer Fabian Klos (190).
  • Angesichts ihrer Kopfballstärke ist überraschend, dass die Arminia bisher aus Standardsituationen wenig Tore erzielt hat. Nach Standards gelangen Bielefeld erst acht Tore, dem 1. FC Köln dagegen mit 15 Toren fast doppelt so viele.
  • Vertraut man der Statistik, verspricht das Aufeinandertreffen am Samstag einen großen Unterhaltungswert. In den bisherigen Partien fielen durchschnittlich mehr als drei Tore pro Spiel. Auch die aktuelle Saison deutet auf ein torreiches Duell hin: Kein Team war in dieser Saison an mehr Toren pro Spiel beteiligt, als der FC. Zudem belegen die beiden Mannschaften Platz drei und vier der Liga, wenn es um die durchschnittliche Anzahl von Torschüssen pro Spiel geht.

Topspieler des Gegners

Fabian Klos stürmt bereits seit 2011 für die Arminia und ist auch mit 31 Jahren noch Bielefelds zuverlässigster Torschütze. Trotz Höhen und Tiefen blieb er dem Verein treu und hat sich zum Publikumsliebling bei den Ostwestfalen entwickelt. In der letzten Saison gelang ihm zudem, den Torrekord von Ernst Kuster (111 Treffer) zu knacken und ihn als Rekordtorschütze des Vereins abzulösen. Klos steht mittlerweile bei 122 Toren. Einen weiteren Meilenstein seiner Karriere, die ihn bisher noch nie bis in die Bundesliga geführt hat, feierte Klos am vergangenen Spieltag gegen Darmstadt. Dort gelang ihm sein 50. Zweitligatreffer in insgesamt 150 Spielen. Auch in der aktuellen Saison führt Fabian Klos Arminias Torjägerliste mit elf Treffern an.


Fabian Klos traf in dieser Saison elf Mal für Arminia Bielefeld.

Wissenswertes

  • Stephan Salger verbrachte während seiner Jugend zehn Jahre beim FC, bevor es ihn 2012 nach Bielefeld zog. Auch Reinhold Yabo spielte bereits für Köln, erst von 2007 bis 2010 im Nachwuchs, anschließend war er Teil des Profikaders.
  • Der 1. FC Köln gewann seine drei letzten Pflichtspiele gegen Arminia Bielefeld, zuletzt mit einem 3:1-Sieg beim Hinspiel der laufenden Saison. In dieser Partie erzielte FC-Stürmer Simon Terodde sein 100. und 101. Zweitligator.
  • Diese Tore machten die Arminia zumindest statistisch zum Lieblingsgegner von Simon Terodde. In seinen sechs Spielen gegen die Ostwestfalen erzielte er insgesamt zehn Tore und traf damit gegen keinen anderen Verein häufiger.

Hinweise für FC Fans

  • Am Wochenende wird die A1 im Kreuz Köln-Nord in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Vollsperrung beginnt am Freitagabend (8.3.) um 22 Uhr und wird bis Montagmorgen (11.3.) um 5 Uhr andauern.
  • Fans, die mit dem Auto anreisen, sollten auf den östlichen und südlichen Kölner Autobahnring (A3 und A4) ausweichen und die Ausfahrt Köln-Klettenberg nutzen. Mehr Infos zur Sperrung gibt es hier
  • Anstoß der Partie ist um 13 Uhr.
  • Das Stadion öffnet um 11 Uhr.
  • Besucher werden gebeten, frühzeitig und möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.
  • Das Anwohnerschutzkonzept greift bereits ab drei Stunden vor Anpfiff.
  • Taschen und Rucksäcke dürfen nicht ins RheinEnergieSTADION mitgenommen werden.
  • FC-Fans können das Spiel in der FC-App mit dem Radio Köln FC-Radio und im Liveticker verfolgen.
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FSV Mainz 05 0
1 1. FC Union Berlin 0
1 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP