Profis | 01.06.2020

29. Spieltag

Alle Infos zum Spiel gegen Leipzig

Der 1. FC Köln empfängt am Montagabend im RheinEnergieSTADION RB Leipzig. Während sich die Leipziger im Kampf um die Champions-League-Plätze befinden, will der FC seine gute Ausgangslage im Kampf um den Klassenerhalt verteidigen.

Formcheck

1. FC Köln: Der 1. FC Köln hat am vergangenen Mittwoch in Hoffenheim seine erste Niederlage seit dem Start in die Restsaion hinnehmen müssen. Dabei wies der FC trotz 25-minütiger Unterzahl in nahezu allen Statistiken bessere Werte auf. Die Mannschaft von Markus Gisdol verzeichnete mehr Torschüsse, hatte mehr Ballbesitz und spielte mehr Pässe bei höherer Passgenauigkeit (90 Prozent). Dass der FC die Heimreise dennoch mit leeren Händen antrat, lag vordergründig am Defensivverhalten zu Beginn des ersten und zweiten Durchgangs. Das muss und will das Team in den kommenden Partien ablegen, um den Vorsprung von sieben Punkten auf den Relegationsplatz beizubehalten oder sogar auszubauen.  

RB Leipzig: RB Leipzig ist auf dem besten Weg, die beste Saison seiner elfjährigen Geschichte zu spielen. In der Liga steht das Team von Julian Nagelsmann  bei noch sechs zu absolvierenden Spielen mit 55 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz, neun Punkte hinter Spitzenreiter Bayern München. Der bisherige Punkterekord der Leipziger stammt aus der Saison 2016/17, als unter Trainer Ralph Hasenhüttl 67 Punkte zur Vizemeisterschaft reichten. Seit mittlerweile neun Bundesligapartien ist das Team ungeschlagen, sechs Spiele  endeten allerdings unentschieden. Auswärts haben die Sachsen viermal in Folge kein Gegentor kassiert. In Mainz, beim ersten Spiel in der Fremde nach der Corona-Pause, erzielten sie fünf Treffer. Wie offensivstark die Leipziger sind, verdeutlichen auch ihre 70 Saisontore, die laufender Rekord für RB in der Bundesliga sind.  

Das sagen die beiden Trainer

Markus Gisdol: „Leipzig ist eine Mannschaft mit ganz viel Tempo. Sie waren auch nach der Corona-Pause in jedem Spiel dominant und hatten eine Vielzahl an Chancen. Wir sind gewarnt. Aber gegen Leipzig läuft sowieso niemand Gefahr, sie zu unterschätzen. RB ist gespickt mit Top-Spielern und absolut ein Kandidat für die Champions-League-Plätze. Das wird eine spannende Aufgabe.“

Julian Nagelsmann: „Der 1. FC Köln hat unter Trainer Markus Gisdol eine beeindruckende Entwicklung genommen. Sie haben sich gefestigt und einen Mittelfeldplatz gesichert. Die Spielweise von Markus ist sehr geradlinig. Ihre Stärke liegt bei Standardsituationen. Auch defensiv verteidigen sie nun aggressiver und kommen vorne oft zu guten Torabschlusssituationen. Die Kölner sind nach der längeren Pause gut gestartet. Sie hatten zwar jetzt gegen die TSG Hoffenheim einen kleinen Rückschlag, sind grundsätzlich aber eher auf dem Weg nach vorn.“

Personalsituation

1. FC Köln: Beim 1. FC Köln wird Sebastiaan Bornauw fehlen. Der Innenverteidiger sah am Mittwoch in Hoffenheim die Rote Karte und ist für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt. Marcel Risse fehlt weiter mit Knieproblemen. Dominick Drexler hat sich nach dem Zusammenprall mit Hoffenheims Benjamin Hübner gut erholt. Er wird aller Voraussicht nach im Aufgebot stehen.

RB Leipzig: Die Leipziger müssen auf ihren gelb-rot-gesperrten Linksverteidiger Marcel Halstenberg verzichten. Ibrahima Konaté, Yussuf Poulsen und Ethan Ampadu fehlen verletzungsbedingt. Der Einsatz von Kevin Kampl ist fraglich.

Spieler im Fokus

Leipzigs Angreifer Timo Werner ist in bestechender Form. Der deutsche Nationalstürmer erzielte gegen Mainz seinen dritten Dreierpack der laufenden Saison. Mit 24 Saisontoren belegt er in der Torjägerliste den zweiten Platz hinter Bayerns Robert Lewandowski (27 Treffer). Die Scorerliste führt der pfeilschnelle 24-Jährige mit 31 Torbeteiligungen an. Auch in der Champions League hat der beim VfB Stuttgart ausgebildete Offensivspieler mit vier Treffern und zwei Vorlagen maßgeblichen Anteil daran, dass die Leipziger erstmals im Viertelfinale stehen.

SCHIEDSRICHTERGESPANN

Schiedsrichter: Christian Dingert (Lebecksmühle)
Linienrichter: Tobias Christ, Christian Gittelmann
Vierter Offizieller: Thorben Siewer
Videoassistent: Tobias Stieler

DAS SPIEL BEI DAZN SEHEN

FC-Fans können das Heimspiel bei DAZN sehen und sich jetzt hier einen kostenlosen Probemonat sichern.

Auch bei Amazon Prime Video wird die Partie ab 15 Minuten vor Anpfiff übertragen.

Der 1. FC Köln bittet alle Fans, die Mannschaft von zu Hause aus zu unterstützen und sich dabei an die Kontaktbeschränkungen zu halten.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36