Profis | 06.12.2018

16. Spieltag

Alle Infos zum Spiel in Regensburg

Am Freitagabend treffen mit dem SSV Jahn Regensburg und dem 1. FC Köln zwei Teams aufeinander, die gerade einen guten Lauf haben. An das bisher einzige Pflichtspiel des 1. FC Köln in Regensburg werden sich FC-Fans gerne zurückerinnern.

Erst ein einziges Mal hat der 1. FC Köln ein Pflichtspiel beim SSV Jahn Regensburg absolviert. Dieses denkwürdige Aufeinandertreffen liegt sechs Jahre zurück. Bis zur 85. Minute lag der FC mit 0:2 zurück, drehte dann aber die Partie binnen acht Minuten durch Treffer von Ujah, Maroh und Bigalke noch zu seinen Gunsten. Aktuell liegen beide Mannschaften im Soll und haben damit bei ihrer Begegnung am Freitagabend (Anstoß um 18.30 Uhr) eine positive Serie zu verteidigen.

Formcheck

Jahn Regensburg: Regensburg ist seit der Niederlage gegen Dresden Mitte September ungeschlagen (vier Siege, sechs Remis) – das ist neuer Vereinsrekord in der zweiten Liga. Allerdings gewannen die Oberpfälzer auch nur eine der letzten sieben Zweitliga-Partien. Zuletzt spielten sie zweimal 1:1.

1. FC Köln: Das Spiel gegen Greuther Fürth (4:0) dokumentierte eindrucksvoll die aktuelle Form des 1. FC Köln. Offensiv druckvoll und abschlussstark, in der Abwehr nahezu fehlerlos und kaum gefährdet. Doch Trainer wie Spieler erinnterten unter Woche mit Blick auf die letzte Siegesserie vor zwei Monaten daran, dass sich das Blatt schnell wenden könne.

Das sagen die Trainer

Achim Beierlorzer: „Wir wollen denjenigen, der bei Köln am Ball ist, stressen und ihn zu zweit oder zu dritt attackieren. Und wenn wir dann die Bälle erobern, muss es schnell nach vorne gehen mit viel Tempo und Zug zum Tor. Wir spielen alle Arten und Weisen unseres Fußballs durch und entscheiden uns dafür, was am sinnvollsten ist, um den Gegner vom Tor wegzuhalten und um Terodde nicht so oft im Sechzehner von uns aufblitzen zu lassen.“

Markus Anfang: „Wir haben eine Mannschaft vor der Brust, die die letzten zehn Spiele nicht verloren hat. Sie spielen aggressiv und gehen gut ins Gegenpressing. Regensburg ist schwer zu bespielen. Sie sind als Team zusammengewachsen und haben Spiele hinten raus gedreht. Es ist eine Mannschaft, die sich nie aufgibt. Das Spiel wird eine schwere, aber lösbare Aufgabe.“

Personalsituation

Regensburg: Sebastian Nachreiner (Reha), Jonas Föhrenbach (Außenbandanriss) und Julian Derstroff (Muskelfaserriss) stehen am Freitag nicht zur Verfügung. Dominic Volkmer trainiert nach einer Verletzung inzwischen wieder voll mit der Mannschaft.

1. FC Köln: Jonas Hector, Christian Clemens und Lasse Sobiech absolvierten individuelle Einheiten. Nach dem Spiel gegen Greuther Fürth haben sowohl Louis Schaub und Marco Höger muskuläre Probleme. Benno Schmitz hat zudem einen Schlag im Training abbekommen. Alle drei sind für die Partie in Regensburg fraglich.


Nach seiner Verletzung gegen Fürth droht Louis Schaub gegen Regensburg auszufallen.

Statistik

  • Nur in der Saison 2012/2013 trafen der 1. FC Köln und Jahn Regensburg bisher aufeinander. Beide Spiele konnte der FC knapp für sich entscheiden (3:2 und 2:1).
  • Jahn hat aktuell 22 Punkte und damit zu diesem Zeitpunkt so viele wie in keiner Zweitliga-Saison zuvor.
  • Jahn-Stürmer Marco Grüttner ist der beste Torschütze seiner Mannschaft mit acht Saisontreffern. Gemeinsam mit Top-Scorer Sargis Adamyan waren die beiden Angreifer an 18 von 26 Regensburger Toren beteiligt.

Topspieler des Gegners

Von der Regionalliga katapultierte sich Sargis Adamyan 2017 direkt in die 2. Bundesliga. Nach einem Jahr Anlaufzeit ist der Mittelstürmer dort nun endgültig angekommen. Beim denkwürdigen 5:0-Auswärtserfolg in Hamburg gelang dem Armenier ein lupenreiner Hattrick. Mittlerweile bringt es Adamyan in dieser Saison auf 12 Scorerpunkte (5 Tore, 7 Vorlagen). Ein Vorteil für den 25-Jährigen ist seine Flexibilität: Sowohl im Sturmzentrum als auch auf dem linken Flügel überzeugt er durch gute Technik und viel Tempo. Bei der armenischen Nationalmannschaft, für die Adamyan 15-mal auflief, bearbeitet er meistens die rechte Seite neben Henrikh Mkhitaryan. In seinem letzten Einsatz gegen Liechtenstein gelang dem dribbelstarken Angreifer sein erstes Tor im Nationaltrikot.


Trickreich, schnell und torgefährlich: Sargis Ardamyan

Wissenswertes

  • Regensburg hat den zweitältesten Kader der Liga mit einem Durchschnittsalter von 26,6 Jahren.
  • Jahn-Verteidiger Alexander Nandzik hat in der Jugend beim 1. FC Köln gespielt und war außerdem Trauzeuge bei der Hochzeit von FC-Torhüter Timo Horn.
  • Mit Timo Horn, Matthias Lehmann und Christian Clemens haben drei FC-Spieler gegen Regensburg gespielt. Auf der anderen Seite sind nur Oliver Hein und Sebastian Nachreiner (fehlt verletzt) als einzige SSV-Spieler bereits auf den 1. FC Köln getroffen.
  • In den letzten sieben Spielen geriet Jahn Regensburg immer in Rückstand, hat aber keine einzige Partie verloren (fünfmal 1:1).

Hinweise für FC-Fans

  • Anpfiff der Partie ist um 18.30 Uhr, um 17 Uhr wird das Stadion geöffnet.
  • Die Mitnahme von PET-Flaschen oder Tetrapacks bis 0,5 Liter (nur alkoholfrei) ist erlaubt.
  • Rucksäcke und große Taschen müssen am Einlass abgegeben werden. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, werden die Fans gebeten, diese möglichst im Bus/Auto zu belassen.
  • Die Bezahlung an den Versorgungsständen erfolgt in bar.
  • Die Blöcke N1 und N2 des Gästeblocks sind geöffnet.
  • Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel: Ab Regensburg Hauptbahnhof können Shuttlebusse Richtung Stadion genutzt werden. Der Zugang zum Gästeblock ist ausschließlich über den Gästeparkplatz P3 möglich. Sollte eine größere Menge an zugreisenden Gästefans erwartet werden, gibt es situativ Shuttle-Busse direkt zum Gästeblock.
  • Anreise mit Bus oder PKW: Das Stadion liegt unmittelbar an der Autobahn A3 (Ausfahrt 100a Regensburg-Universität). Aufgrund von Bauarbeiten auf der A3 Richtung Passau kann es zu längeren Anfahrtszeiten kommen. Nach der Ausfahrt links über die Autobahn fahren. An der nächsten Ampel rechts und gleich wieder rechts in den Parkplatz P3 (Gäste) fahren.
  • Aus Richtung München kommend der A3 ab Autobahnkreuz Regensburg Richtung Passau folgen. Dort die erste Ausfahrt (100a Regensburg-Universität) abfahren und an der ersten Ampel rechts abbiegen. An der nächsten Ampel geradeaus fahren und dann gleich rechts auf P3 fahren.
  • Busse parken im Gästebereich kostenlos. Für PKWs wird von der Stadt Regensburg eine Parkgebühr in Höhe von 4 Euro erhoben. Bitte unbedingt den durch die Stadt geänderten Bezahlvorgang beachten.
  • FC-Fans können das Spiel in der FC-App mit dem Radio Köln FC-Radio und im Liveticker verfolgen.

Hier Restkarten für das nächste FC-Heimspiel gegen Magdeburg am Montag, den 17. Dezember, sichern.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP