Profis | 31.10.2017

Thomas Kessler im Gespräch

„An einem Strang ziehen“

Thomas Kessler ist für die Mannschaft mehr als nur ein zweiter Torhüter. Im Gespräch mit fc.de erklärt der Ur-Kölner, warum gerade in dieser Phase der Zusammenhalt so wichtig ist.

fc.de: Kess, wie ist die Stimmung im Team nach dem erneuten Nackenschlag in Leverkusen?
 

Thomas Kessler: „Die Stimmung bei uns im Team ist grundsätzlich immer gut. Aber natürlich geht die aktuelle Misere nicht spurlos an uns vorbei. Dennoch glauben wir an unseren Zusammenhalt und wissen, dass wir nur als Team erfolgreich sein können.“ 

Warum ist dieser Zusammenhalt gerade in dieser Phase so wichtig?

Thomas Kessler: „Er ist gerade jetzt so wichtig, weil wir in den vergangenen Jahren immer über das Kollektiv unsere Stärke gezeigt haben. Wir sind keine Mannschaft, die 15 überragende Einzelspieler hat, sondern sind immer über die Gemeinschaft gekommen. Da braucht jeder jeden. Wenn man die Spiele sieht, hat man nicht den Eindruck, dass der Zusammenhalt in dieser Situation anders wäre als in den vergangenen Jahren. Und das ist wichtig.“ 

Was stimmt dich optimistisch, dass es beim am Donnerstag gegen BATE Borisov mit dem ersten Sieg im der UEFA Europa League klappt?

Thomas Kessler: „Besonders die Leistungen der letzten Wochen stimmen mich optimistisch. Außer beim Auswärtsspiel in Borisov haben wir immer eine gute Teamleistung gezeigt und ich denke, dass wir jetzt zu Hause in der Europa League den ersten Dreier holen, weil er einfach überfällig ist. Wir wollen sicher nicht die schlechteste Mannschaft in dieser Gruppe sein und das müssen wir am Donnerstag zeigen.“

Für dich als Kölner: Wie wichtig sind die Fans in der aktuellen Situation? 

Thomas Kessler: „Selbstverständlich sind die Fans für uns immer ein Faustpfand. Man sieht, dass sie ein gutes Gespür dafür entwickelt haben, dass hier eine Mannschaft am Werk ist, die sich absolut für den Club zerreißt. Ich glaube, allen in der Stadt und im Umfeld ist klar, dass uns das alles nur gemeinsam gelingen kann. Es ist ein sehr schwierigerer Weg, den wir jetzt gehen müssen, aber den können wir nur schaffen, wenn wir alle an einem Strang ziehen.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 63
2 SC Paderborn 07 57
3 1. FC Union Berlin 57

FC-FANSHOP