Profis | 30.05.2021

Doppeltorschütze

Andersson: „Wir mussten All In gehen“

Sebastian Anderssons Saison war von Verletzungsproblemen überschattet. Doch ganz am Ende bewies er seinen Wert: Nachdem ihm gegen Schalke das mögliche Siegtor noch aberkannt wurde, avancierte er beim Relegations-Rückspiel in Kiel mit zwei Toren zum Matchwinner.

Sechste Minute in Kiel. Gerade hat der 1. FC Köln nach der frühen Führung durch Jonas Hector den Ausgleich hinnehmen müssen. Doch der FC will direkt wieder antworten. Ondrej Duda erobert auf der linken Seite den Ball, Florian Kainz legt sich die Kugel vor, schaut hoch und flankt präzise ins Zentrum – dort setzt sich Sebastian Andersson von seinem Bewacher ab, schraubt sich hoch und köpft den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts ins Netz. Das 2:1 aus FC-Sicht. Mit diesem Zwischenstand hat der FC rechnerisch den Klassenerhalt gepackt. Sieben Minuten später legt Andersson nach. Wieder auf Vorlage von Kainz, wieder per Kopf. Das 3:1. Der Kieler Widerstand ist gebrochen, am Ende steht ein ungefährdeter 5:1-Erfolg und der Klassenerhalt.

Für Sebastian Andersson ist es das Happy End einer Saison, die für den gesamten Verein schwierig war, für ihn aber ganz besonders. Mit großen Erwartungen von Union Berlin gekommen, plagen ihn fast die gesamte Saison über Verletzungsprobleme. Er verpasst mehr als die Hälfte aller Spiele – und wenn er mitspielt, ist ihm häufig anzusehen, dass er nicht bei 100 Prozent ist. In der Saisondoku 24/7 FC spricht er über den Frust, den das verursacht – und erzählt von seiner Hoffnung, am Ende der Saison doch noch mit Toren helfen zu können.

Seit Samstagabend weiß man: Diese Hoffnung sollte wahr werden. Im alles entscheidenden Spiel ist Andersson zur Stelle. Nach Abpfiff sagt er: „Der Schlüssel waren unsere frühen Tore. Wir wussten, dass wir All in gehen mussten, um eine Chance zu haben. Wir haben voll auf Sieg gespielt. Ich war schon dreimal in Relegationsspielen. Ich weiß also, wie es funktioniert. Aber diesmal ist die Erleichterung besonders groß. Man kann gar nicht beschreiben, wie wichtig dieser Sieg für den Club und die Fans ist. Ich möchte mich bei den Fans für ihren Support in dieser schweren Saison bedanken. Wir haben es am Ende doch noch geschafft. Jetzt freuen wir uns auf die nächste Saison. Da machen wir es besser.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15DSC Arminia Bielefeld35
161. FC Köln33
17SV Werder Bremen31

FC-FANSHOP