Profis | 25.10.2018

Anfang vor Heidenheim

Anfang: „Haben die Fans zuletzt nicht gerade verwöhnt“

Am Samstag empfängt der 1. FC Köln den 1. FC Heidenheim im RheinEnergieSTADION. Markus Anfang sprach am Donnerstag über die Personalsituation, die letzten Ergebnisse und die Kontinuität auf der Trainerbank des Gegners.

FC-Cheftrainer Markus Anfang am Donnerstag im Geißbockheim über...

...die Personalsituation: „Die Langzeitverletzten lasse ich jetzt mal außen vor. Vincent Koziello wird, wenn alles gut geht, im Laufe der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Marcel Risse, Marco Höger und Louis Schaub haben zwar wieder mittrainiert, aber bei allen drei muss man bis zum Wochenende abwarten, wie sie die Belastung verkraftet haben.“

…die Kontinuität auf der Heidenheimer Trainerposition:„Das Thema kann man schwer beeinflussen, Fußball ist ein schnelllebiges Geschäft. Der 1. FC Heidenheim war im letzten Jahr in einer schwierigen Situation, hat diese aber sehr gut gemeistert, in dem sie Frank Schmidt den Rücken gestärkt haben und auf Kontinuität gesetzt haben. Das ist aber nicht auf jeden Club projizierbar.“

...die letzten Ergebnisse: „Wir sind mit den vergangenen beiden Spielen natürlich nicht zufrieden. Die Analyse solcher Spiele kann für den einen oder anderen auch mal unbequem werden – aber so muss das auch sein. Wir müssen uns verbessern und weiterkommen. Diesen Anspruch haben wir. Ich könnte natürlich auch auf die Ausfälle eingehen, aber wir haben einen breiten Kader, in dem jeder Spieler wichtig ist. Natürlich haben wir den Anspruch besseren Fußball zu spielen, aber man braucht auch nicht alles zerreden. Wir werden alles dafür tun, ein gutes Heimspiel zu absolvieren. Gerade zu Hause haben wir unsere Fans nicht mit gutem Fußball verwöhnt. Wir müssen uns aber auch nicht entschuldigen, dass wir Erster sind.“

...die Spielweise gegen tiefstehende Gegner: „Natürlich müssen wir gegen viele Gegner geduldig sein. Trotzdem müssen wir druckvoll und mit Risiko nach vorne spielen, um uns Torchancen herauszuspielen. Die Jungs wissen das und setzen sich manchmal selbst zu sehr unter Druck. Das führt teilweise zu Fehlern, darf uns aber nicht aus der Bahn werfen. Wir müssen da stabiler und konstanter werden. Die Jungs sind fleißig und tun alles dafür, dass es gegen Heidenheim besser läuft.“

FAKTEN ZUM SPIEL:

  • Anstoß der Partie ist um 13.00 Uhr.
  • Besucher werden gebeten, frühzeitig und möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.
  • Taschen und Rucksäcke dürfen nicht ins RheinEnergieSTADION mitgenommen werden. Besucher können Gepäck und andere Gegenstände in den FC-Depots im Osten und im Südwesten abgeben.
  • FC-Fans können das Spiel in der FC-App mit dem Radio Köln FC-Radio und im Liveticker verfolgen.
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP