Profis | 29.03.2019

Vor Kiel

Anfang: „Wir können in diesem Monat viel gewinnen“

Am Sonntag tritt der 1. FC Köln gegen Holstein Kiel an. Vor dem Heimspiel sprach FC-Cheftrainer Markus Anfang über die Länderspielpause, den kommenden Gegner und den Saisonendspurt.

Markus Anfang sagte am Freitag im Geißbockheim über…

… den kommenden Gegner und seinen ehemaligen Verein, Holstein Kiel: Es steht mir eigentlich nicht zu, darüber zu urteilen. Ich bin jetzt Trainer beim 1. FC Köln. Holstein Kiel hat einen neuen Trainer, der seine Aufgabe dort sehr gut macht. Wir haben eine gute Basis hinterlassen und es wird sehr gut aufgebaut. Es wird gute Arbeit abgeliefert. Das sieht man. Kiel ist sehr flexibel. Sie haben viele Positionswechsel drin. Sie versuchen, Fußball zu spielen – und das auch von hinten heraus. Sie versuchen immer, nach vorne zu spielen und kreieren viele Torraumszenen. Die Kieler spielen mutig.

… die lange Pause von rund drei Wochen: Drei Wochen sind eine lange Zeit. Wir haben ein Testspiel dazwischen gehabt, um den Jungs ein bisschen Wettkampfpraxis mitzugeben. Ich hoffe, dass wir nach und nach die Spannung für das Spiel am Wochenende aufbauen können. Aber wir haben gut gearbeitet und bis auf Niklas Hauptmann alle Spieler zur Verfügung.

…Simon Terodde, der länger krank war: Wir wissen, dass nicht alle Spieler bei 100 Prozent sind. Die Einstiegswoche war ein wenig reduzierter, aber Simon hat dann jede Einheit mitgemacht. Ich habe heute noch einmal mit ihm gesprochen, er fühlt sich sehr gut. Genauso wie Rafael Czichos. Rafa fühlt sich auch sehr gut.

… den Saisonendspurt: Wir haben nur noch neun Spiele. Davon ist jedes Spiel wahnsinnig wichtig. Mit einer guten Leistung können wir jedes Wochenende unserem Ziel näherkommen. Das sollte uns beflügeln und zusätzlich motivieren. Wir müssen die Ruhe bewahren und uns auf unsere Stärken besinnen. Der April kann sehr wichtig für uns werden. Wir können diesen Monat viel gewinnen. Ich bin überzeugt, dass die Jungs das unbedingt wollen und wir das auch hinbekommen.

FAKTEN ZUM SPIEL

  • Das RheinEnergieSTADION wird ausverkauft sein.
  • Anstoß der Partie ist um 13.30 Uhr. 
  • Das FC-Kinderland ist geöffnet.
  • FC-Fans, die nicht im Stadion sind, können das Spiel in der FC-App im Radio Köln FC-Radio und im FC-Liveticker verfolgen. 
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 63
2 SC Paderborn 07 57
3 1. FC Union Berlin 57

FC-FANSHOP