Profis | 16.04.2019

Nach Hamburg

Anfang: „Wir müssen unsere Punkte holen“

FC-Cheftrainer Markus Anfang sprach nach dem 1:1-Unentschieden gegen den Hamburger SV über seine Einwechslungen, die Reaktion der Fans und Rechenspiele.

Markus Anfang über…

… die Enttäuschung nach dem HSV-Spiel: „Es war insofern enttäuschend, als dass wir eine richtig gute erste Halbzeit gespielt haben. Wir haben ja noch Standing Ovations bekommen, als wir in die Halbzeitpause gegangen sind. In der zweiten Hälfte waren wir einfach zu passiv und haben nicht mehr zu dem Spiel der ersten Hälfte gefunden. Wir haben nicht aktiv genug nach vorne verteidigt und die Bälle nicht gut gehalten. Wenn du fünf Minuten vor Schluss so ein Tor bekommst, ist das ärgerlich. Aber die Gesamtsituation ist nicht so schlecht. Am Ende haben wir vier direkte Schüsse aufs Tor bekommen, einer war drin. Und wir haben gegen den HSV gespielt.“

… seine Einwechslungen: „Ich wollte lange mit zwei Stürmern spielen. Dann haben wir gewechselt, um eine gewisse Stabilität reinzubringen, damit wir wieder in die Balleroberung kommen. Hätten wir beispielsweise mit Sobiech, Meré und Czichos in der Dreierkette hinten angefangen und hätten vielleicht Geis oder Höger auf der Bank gehabt, dann hätte beim ersten Wechsel jeder gesagt: Oh, der will das Mittelfeld kompakt machen, schlau. Dadurch, dass wir die aber auf dem Platz hatten und Höger ins Mittelfeld reingeschoben haben, sagen alle: Wieso bringt der denn jetzt einen Abwehrspieler für einen Stürmer? Es kommt aber auf dasselbe heraus, weil Höger dann mit Geis und Hector im Mittelfeld gespielt hat. Wir haben immer wieder mit den Spielern Rücksprache gehalten haben und die Jungs hatten einfach irgendwann die Kraft für dieses aktive Verteidigen nicht mehr. Wir wollten gucken, dass wir die Lücken schließen, um vermehrt in Konteraktionen zu kommen. Deshalb haben wir Tony Modeste eingewechselt. Er hatte diese Konteraktionen dann ja, das hätte also auch funktionieren können.“ 

… den Zustand von Christian Clemens: „Er hatte Oberschenkelprobleme, deshalb haben wir ihn auswechseln müssen. Sowas ist immer ärgerlich. Wenn du schon in der ersten Hälfte wechseln musst, sind einem später manchmal die Hände gebunden. Ich hoffe aber, dass er jetzt nicht lange ausfällt. Es ist keine strukturelle Verletzung.“ 

… die Pfiffe der Fans nach Abpfiff: „Wenn du so eine erste Hälfte hinlegst, 1:0 führst und dann kurz vor Schluss ein Gegentor bekommst, ist es normal, dass die Fans enttäuscht sind. Das muss man akzeptieren, das ist vollkommen in Ordnung. Man darf aber die Gesamtsituation nicht vergessen. Wir sind fünf Spieltage vor Schluss zehn Punkte vor dem dritten Platz und sieben Punkte vor dem zweiten Platz. Hätte zu Beginn der Saison jemand gesagt, dass die Konstellation so sein wird, hätten wir gesagt: Wir sind gut unterwegs. Wir haben einen Punkteschnitt von über zwei, wir haben ein Torverhältnis von plus 39 und wir haben 75 Tore geschossen. Es ist nicht so, dass wir eine schlechte Saison spielen. Natürlich hätten wir gerne mehr Punkte und natürlich hätten wir das gestern gerne mit einem Dreier beendet, aber es ist auch nicht so leicht, die Spiele für sich zu entscheiden. In den vergangenen Wochen hätten wir das ein oder anderen Spiel, das wir gewonnen haben, auch mal Unentschieden spielen können. Jetzt haben wir Unentschieden gespielt. Das passiert.“ 

… die Rechnerei, wann der Aufstieg möglich wäre: „Wir müssen uns auf uns konzentrieren und unsere Punkte holen. Wir haben es in Duisburg nicht geschafft, die Jungs ärgern sich selber darüber, dass sie eine 4:2-Führung aus der Hand geben. Wir ärgern uns auch darüber, dass wir eine 1:0-Führung gegen den HSV nach so einer guten ersten Hälfte aus der Hand geben. Wir haben jetzt ein Auswärtsspiel in Dresden und wollen da versuchen, die drei Punkte zu holen. Wir brauchen nicht groß zu rechnen. Wir müssen von Woche zu Woche unsere Punkte zu holen.“ 

… den Gesundheitszustand seines Vaters: „Meinem Papa geht es viel besser, wir sind froh darüber. Alles andere wird sich jetzt in den nächsten Wochen zeigen, was da noch auf uns zu kommt.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FSV Mainz 05 0
1 1. FC Union Berlin 0
1 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP