Profis | 04.04.2018

Training am Geißbockheim

Arbeit am Abschluss

Am Mittwoch trainierten die FC-Profis zunächst im Kraftraum und dann auf dem Rasen. Marcel Risse und Jonas Hector pausierten.

Marcel Risse und Jonas Hector konnten bei der Mittwochseinheit nicht mitwirken. Für Risse sah Stefan Ruthenbeck eine individuelle Trainingssteuerung vor, Jonas Hector pausierte einen weiteren Tag aufgrund seines Pferdekusses und soll morgen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Erst schwitzten die FC-Profis am Mittwoch eine gute halbe Stunde im Kraftraum, ehe es auf am Geißbockheim auf den Trainingsplatz ging. Das graue Aprilwetter hielt viele FC-Fans nicht davon ab, das Training ihrer Mannschaft zu verfolgen. Zu sehen gab es reichlich Torschüsse und am Ende ein ausgiebiges Abschlussspiel.

Nach der Einheit äußerte sich Simon Terodde über das bevorstehende Spiel gegen Mainz. „Wir wissen seit Wochen, dass das Spiel gegen Mainz ein sehr wichtiges sein wird. Wir wollen das Ding am Samstag mit unseren Fans im Rücken gewinnen. Darauf freuen wir uns“, sagte der Stürmer, der mit einer gut verteidigenden Mainzer Mannschaft rechnet: „Sie haben in den letzten Wochen recht stabil gestanden, nicht viele Gegentore kassiert.“ Dennoch sich Terodde sicher, dass der FC das Spiel für sich entscheiden kann, wenn man die sich bietenden Chancen nutzt.

Terodde, der nach seiner Rückkehr in diesem Winter einen Traumstart in Köln erwischte, zuletzt aber von Verletzungen gebremst wurde, fühlt sich wieder bereit für einen Einsatz: „Wie alle anderen auch, versuche ich mich im Training aufzudrängen für einen Startelfeinsatz. Ich gebe mein Bestes für das Team und schmeiße mich voll rein.“

Die verbleibenden Einheiten der FC-Profis in dieser Woche finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 37
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 31

FC-FANSHOP