Frauen | 11.05.2019

Heimspiel am Sonntag

Aufstiegschance für FC-Frauen

Die FC-Frauen spielen am Sonntag um 14 Uhr gegen den 1. FC Saarbrücken. Eine schwere Aufgabe, aber mit einem Heimsieg würden die FC-Frauen die Rückkehr in die Bundesliga perfekt machen.

Nach dem Aufstieg der FC-Profis in die Bundesliga haben am Sonntag auch die FC-Frauen die Chance mit einem Heimsieg in die Bundesliga zurückzukehren. Eigentlich hatten die FC-Frauen das Thema beiseite geschoben. Nach Niederlagen zu Jahresbeginn hatte Willi Breuer sogar gewarnt und das Wort Abstiegskampf in den Mund genommen. Doch seitdem hat sich bei den FC-Frauen alles geändert. Nach sechs Siegen in Serie befindet sich das Team auf Aufstiegskurs in der 2. Bundesliga. Und Willi Breuer, der Trainer, sagt: „Wir haben uns in einen richtig guten Lauf gearbeitet.“ Noch ein Sieg fehlt, dann wäre die Rückkehr in Deutschlands höchste Spielklasse perfekt. Mit 44 Punkten stehen die FC-Frauen aktuell auf dem dritten Tabellenplatz, hinter dem VfL Wolfsburg II und dem FC Bayern München II. Die Zweitvertretungen sind allerdings nicht aufstiegsberechtigt, daher würden momentan Platz drei und vier für den Aufstieg reichen. Fünf Punkte Vorsprung beträgt der Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz. „Die Chancen stehen gut, keine Frage. Aber wir haben noch zwei schwere Spiele und brauchen noch Punkte“, sagt Breuer.

Zehn Spielerinnen blieben

Es wäre eine Rückkehr nach nur einem Jahr in der 2. Bundesliga. Zehn Spielerinnen blieben dabei – eine ähnliche Situation wie bei den Profis. „Wir hatten das Gefühl, wir haben durch die letzte Saison etwas zu reparieren. Ich hoffe, dass uns das in den nächsten beiden Spielen endgültig gelingt“, sagt Breuer. Vor dem 19. Spieltag standen die FC-Frauen noch auf dem achten Platz der 2. Bundesliga. „Wir hatten in dieser Saison sicher einige Höhen und einige Tiefen. Man muss aber sagen, dass wir auch in schwächeren Saisonphasen immer an uns geglaubt haben. Das Ziel haben wir nie aus den Augen verloren“, erklärt Angreiferin Caro Schraa. Dabei half den FC-Frauen ein ganz besonderes Spiel. „Am 19. Spieltag kam der Knackpunkt, der alles in die richtige Bahn gebracht hat“, sagt Giraud rückblickend. Der FC gewann beim Tabellenführer VfL Wolfsburg nach einer überragenden Leistung mit 4:2. „Danach wussten wir erst richtig, was wir drauf haben. Wir haben gesehen, dass wir sogar auswärts beim Tabellenführer gewinnen können. Das hat unserem Selbstbewusstsein gutgetan“, sagt Stürmerin Sonja Giraud. Danach lief es rund und es folgten fünf weitere Spiele, die die FC-Frauen entweder souverän oder durch leidenschaftlichen Kampf bis in die Schlussphase für sich entschieden. Noch zwei Ligaspiele sind zu absolvieren, am Sonntag gegen Saarbrücken können die FC-Frauen aber bereits mit einem Sieg aufsteigen. „Wir wissen, dass uns eine sehr schwere Aufgabe gegen einen körperlich starken Gegner erwarten wird und dass wir wieder an unser Limit gehen müssen. Aber was gibt es Schöneres, als im eigenen Stadion aufsteigen zu können“, sagt Caro Schraa. „Es wäre ein Traum, in der gleichen Saison wie die Profis aufzusteigen und wir werden in den beiden kommenden Spielen alles dafür tun, diesen letzten Schritt zu gehen.“

Sonntag,12. Mai 2019, 14 Uhr 
FC-Frauen - 1. FC Saarbrücken 
Franz-Kremer-Stadion

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FSV Mainz 05 0
1 1. FC Union Berlin 0
1 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP