Profis | 03.02.2021

Pokalspiel in Regensburg

Aus nach Elfmeterschießen

Der 1. FC Köln ist im Achtelfinale des DFB-Pokals ausgeschieden. Bei Jahn Regensburg verlor der FC mit 3:4 im Elfmeterschießen.

Schmerzhafter Abend für den 1. FC Köln in Regensburg: Trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung für den FC steht es nach 120 Minuten 2:2 – auch, weil ein vermeintliches Tor des FC zum 3:1 aberkannt wird. Im Elfmeterschießen sind die Gastgeber das glücklichere Team. 

Frühe FC-Führung

Der FC, der mit derselben Elf wie zuletzt beim 3:1-Sieg gegen Bielefeld in die Partie geht, erwischt zunächst einen perfekten Start: Einen scharfen Pass von Jannes Horn durch den Halbraum lässt Emmanuel Dennis geschickt für den in die Tiefe gestarteten Ismail Jakobs durch. Der überläuft seinen Gegenspieler und vollendet mit einem platzierten Flachschuss. Die Führung nach nicht mal vier Minuten. 

Regensburg sucht nach Antworten und kommt auch zu Abschlüssen, Timo Horn muss aber nur bei einem Kopfball von Andreas Albers eingreifen (17.). Auf der anderen Seite macht es der FC präziser: Wieder ist es eine Co-Produktion von Ismail Jakobs und Emmanuel Dennis, diesmal mit vertauschten Rollen: Jakobs bedient Dennis nach einem Regensburger Stellungsfehler, der Winterneuzugang zieht im gegnerischen Strafraum mit einem Haken nach innen und versenkt den Ball im kurzen Eck. Sein Premierentor für den FC – und das 0:2 (22.).

Schmitz-Tor aberkannt

Die vermeintliche Antwort des FC folgt prompt: Benno Schmitz – kurz zuvor für den verletzten Marius Wolf eingewechselt – verlängert eine Duda-Flanke mit dem Hinterkopf ins Tor. Doch der Treffer wird nach Eingreifen des Videoassistenten wegen einer angeblichen Abseitsstellung aberkannt. Eine strittige Entscheidung (39.). 

Es kommt noch härter für den FC: Auf der Gegenseite trifft Jann-Christopher George nach einer Ablage aus kurzer Distanz (44.). Und so steht es zur Pause 2:2 statt 1:3.

Dennis verschießt Handelfmeter

Nach dem Wechsel bleibt die Partie ausgeglichen. Die Regensburger scheitern zweimal aussichtsreich an Timo Horn (49. und 64.), der FC in Person des eingewechselten Salih Özcan mit einem Kopfball am Regensburger Schlussmann Alexander Meyer.

Meyer ist es auch, der nach 77 Minuten die große Chance des FC auf einen Sieg in der regulären Spielzeit vereitelt, als er einen Handelfmeter von Emmanuel Dennis pariert.

Es geht in die Verlängerung. Hier ist der FC wie schon zuvor in den letzten Minuten der regulären Spielzeit die etwas bessere Mannschaft. Doch der Distanzschuss von Jannes Horn (98.) und ein Kopfball Özcan (101.) sind zu hoch angesetzt. Ein Flachschuss von Benno Schmitz aus 17 Metern zischt knapp am Tor vorbei (111.) – genauso wie der Versuch aus ähnlicher Distanz von Salih Özcan in der 120. Minute.

Meré und Horn verschießen

So muss das Elfmeterschießen entscheiden. Hier hält zunächst Timo Horn den Schuss von Albers und Jorge Meré scheitert an Meyer. Dann schießt Jannes Horn am Tor vorbei und Besuschkow trifft. Das Aus für den FC. Das bittere Ende eines intensiven Pokalabends.

Sein nächstes Pflichtspiel bestreitet der 1. FC Köln am Samstag – dann geht es zum Derby nach Gladbach (Anpfiff: 18.30 Uhr).

Statistik zum Spiel

Jahn Regensburg: Meyer – Saller (83. Heister), Nachreiner (25. Kennedy), Elvedi, Wekesser – Stolze (105. Becker), Besuschkow, Gimber, George (69. Vrenezi) – Otto (69. Caliskaner), Albers

1. FC Köln: Horn – Meré, Czichos, J. Horn – Wolf (33. Schmitz), Skhiri, Rexhbecaj (46. Özcan), Katterbach (106. Drexler) – Duda (46. Meyer), Jakobs – Dennis (96. Tolu)

Tore: 0:1 Jakobs (4.), 0:2 Dennis (22.), 1:2 Kennedy (35.), 2:2 George (44.)

Elfmeterschießen: 0:1 Czichos, 1:1 Wekesser, 1:2 Özcan, 2:2 Gimber, 2:3 Tolu,  Albers verschießt, Meré verschießt, 3:3 Vrenezi, J. Horn verschießt, 4:3 Besuschkow

Gelbe Karten: Vrenezi – Schmitz, Czichos

Schiedsrichter: Robert Hartmann

Videoassistent: Pascal Müller

Zuschauer: keine
 

Highlights SSV Jahn Regensburg - 1. FC Köln (2020 - 2021)
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16DSC Arminia Bielefeld30
171. FC Köln29
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP