Profis | 07.08.2022

Stimmen zum Schalke-Spiel

Baumgart: „Haben zusammen so entschieden“

Nach dem 3:1-Heimsieg gegen den FC Schalke 04 haben sich FC-Cheftrainer Steffen Baumgart, die Torschützen Florian Kainz und Luca Kilian, Debütant Florian Dietz, Jan Thielmann und Jeff Chabot zum Bundesliga-Auftakt geäußert.

Steffen Baumgart: „Das Spiel hatte mehrere Geschichten. Die erste Viertelstunde waren wir nicht gut im Spiel, danach haben wir mehr Zugriff bekommen und Chancen gehabt. Ich finde es okay, dass beim Schalker Tor eingegriffen wurde. Den zweiten Eingriff des Videoschiris bei dem Foulspiel verstehe ich nicht. Die beiden Spieler hatten schon abgeklatscht. Das war keine Rote Karte. Wir wissen, dass das Spiel auch in eine andere Richtung hätte gehen können. Trotzdem hat meine Mannschaft gut gespielt. Sie hat vor allem in der zweiten Hälfte klare Aktionen gehabt und gut nach vorne gespielt. Geplant war, dass Tony Modeste spielt. Aber es gab schon eine mündliche Vereinbarung mit Dortmund. Wenn sich jemand entscheidet, unseren Weg nicht mehr mitzugehen, dann muss er auch nicht mehr spielen. Flo ähnelt dann als Spielertyp Tony am ehesten. Er hat es gut gemacht, seinen Körper immer wieder gut eingesetzt. Das Business gibt es her. Schon im Winter hatte Tony ein sehr gutes Angebot. Wir haben schon damals gesagt, wenn so ein Angebot nochmal kommt, setzen wir uns zusammen. Sportlich ist das keine gute Entscheidung für uns, aber es gibt auch andere Komponenten, die in dem Verein bei Entscheidungen eine Rolle spielen. Wir haben das alles zusammen so entschieden, dass Tony gehen kann. Wir gehen den Weg jetzt mit unseren jungen Spielern. Wir wünschen Tony alles Gute für die Zukunft. Er hat in der letzten Saison viel für uns getroffen, aber er hat getroffen, weil die Mannschaft einen Riesenjob gemacht hat. Dadurch konnte Tony seine Stärken erst wieder ausspielen. Nicht Tony hat uns nach Europa geschossen, wie ich häufig lesen musste. Die Mannschaft hat uns nach Europa gebracht. Das Kollektiv. Solange die Jungs alles raushauen, bin ich überzeugt, dass wir häufiger gewinnen als verlieren werden. Jetzt bekommen andere Jungs häufiger eine Chance – so wie Flo Dietz, so wie King Schindler heute.“

Florian Kainz: „Wir sind sehr glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben. Es ist sehr viel passiert – inklusive einiger Video-Entscheidungen. Wir können damit zufrieden sein, wie wir gestartet sind. Wir sind ruhig geblieben am Ball, haben das Spiel gut verlagert, viele Flanke reingebracht und Torchancen kreiert – dementsprechend geht der Sieg auch in Ordnung. Ich bin sehr froh, dass ich ein Tor gemacht habe. Es war für uns als Mannschaft eine eigenartige Situation, dass Tony Modeste am Vormittag beim Training noch dabei war und zur Besprechung nicht mehr. Jeder versucht natürlich trotzdem, seine Leistung zu bringen und ich glaube, das ist uns auch ganz gut gelungen.“

Luca Kilian: „Es war ein besonderes Tor für mich gegen Schalke, über das ich mich sehr gefreut habe – deshalb erst einmal schöne Grüße nach Dortmund. In den ersten 15 Minuten war es etwas schwierig reinzukommen, aber danach haben wir eine gute Leistung gebracht und verdient gewonnen. Es ist uns klar, dass wir den Abgang von Tony als Kollektiv auffangen müssen und das haben wir heute gut gemacht. Ich freue mich, dass ich nach nicht ganz einfachen Wochen für mich die richtige Reaktion im Training gezeigt, heute gespielt und ein Tor gemacht habe.“

Jan Thielmann: „Es war von der ersten Sekunde ein hitziges Spiel. Wir waren uns der Aufgabe bewusst. Die Rote Karte hat uns natürlich geholfen. Ab dem Platzverweis waren wir nur noch am Drücker und haben am Ende verdient gewonnen. Wir hatten eine gute Intensität und haben den Ball gut laufen gelassen. In den entscheidenden Momenten sind wir durchgedrungen und haben die drei Tore gemacht. Es ist wichtig, mit einem Sieg in die neue Saison zu starten.“

Florian Dietz: „Für mich war es eine aufregende Situation, weil mir gesagt wurde, dass ich nicht im Kader bin, wenn Tony bleibt oder ich nur in der Startelf stehe, wenn er nicht dabei ist. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich spielen durfte. Ich habe lange auf diesen Moment hingearbeitet. Deswegen bin ich umso glücklicher, dass ich heute mein Profi-Debüt geben konnte. Ich habe den Moment und die Atmosphäre sehr genossen. In den ersten Zweikämpfen habe ich schon gemerkt, dass in der Bundesliga ein anderer Weg weht.“

Jeff Chabot: „Es war toll, die Fans wieder im Rücken zu haben. Es war ein guter Start in die Saison für uns. In den ersten 15 Minuten hatten wir ein paar Probleme. Auch schon vor der Roten Karte sind wir immer besser ins Spiel gekommen. Mit dem Platzverweis wurde es für Schalke schwierig. Wir waren unzufrieden, dass wir in Regensburg nicht die nächste Runde erreicht haben. Umso schöner ist es, dass wir mit einem positiven Ergebnis in die Bundesliga gestartet sind. Den Ausfall von Tony haben wir gut kompensiert, das hat uns noch mehr zusammengeschweißt. Wir haben unseren Fokus nur aufs Spiel gelegt.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP