Profis | 14.09.2022

Pressekonferenz vor Slovacko

Baumgart: „Nichts anderes zählt“

Der 1. FC Köln empfängt am zweiten Spieltag (Donnerstag, 15. September 2022, 21 Uhr) der UEFA Europa Conference League Gruppenphase den 1. FC Slovacko im RheinEnergieSTADION. Auf der Pressekonferenz vor der Partie sprachen FC-Cheftrainer Steffen Baumgart und Rechtsverteidiger Benno Schmitz über das Personal und die morgige Begegnung.

Zum Personal

Steffen Baumgart: „Mark Uth, Jeff Chabot, Mathias Olesen und Seb Anderson werden weiterhin fehlen. Wie der Kader morgen aussieht, werden wir nach der Aktivierung entscheiden.“

Über den Gegner

Baumgart: „Sie sind eine erfahrene Mannschaft. Es ist schwer für uns einzuschätzen, ob sie mit Dreier- oder Vierkette agieren werden, weil sie variabel sind. Sie sind eine technisch gut ausgebildete Mannschaft. Für uns ist die Vorbereitung auf den Gegner nicht ganz so einfach, weil wir Slovacko auch nur anhand der Fernsehbilder analysieren konnten.“

Über die Chance, international zu spielen

Benno Schmitz: „Für jeden Spieler ist es etwas ganz Besonderes, international zu spielen. Darauf freut sich jeder bei uns in der Mannschaft, auch wenn es mit höherem Aufwand verbunden ist. Dafür haben wir in der vergangenen Saison hart gearbeitet, dass wir diesen Wettbewerb erreicht haben. Wir wollen jedes Spiel genießen und mit viel Spaß an die Aufgaben gehen. Natürlich wollen wir auch jede Partie gewinnen und eine Runde weiterkommen.“

Zur höheren Belastung

Baumgart: „Aus unserer Sicht verkraften die Jungs die Belastung gut. Das entnehmen wir aus Gesprächen und den Trainingseinheiten. Wir können zwar nicht in dem Trainingsrhythmus der vergangenen Saison trainieren. Im Moment haben wir ein gutes Gefühl. So wie die Jungs marschieren und mitgehen, ist es sehr positiv. Es gab bislang kein Spiel, in dem wir das Gefühl hatten, dass die Jungs abfallen.“

Über die Partie in Nizza

Baumgart: „Wir haben gute Jungs in der Kurve. In Nizza sind Sachen passiert, die wir alle nicht gutheißen. Uns geht es darum, in Köln einen gemeinsamen Weg gehen zu wollen und diesen zusammen zu bestreiten. Wir sollten davon wegkommen, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Der Verein hat klar kommuniziert, dass wir in der Aufarbeitung sind. Wir haben in der vergangenen Saison damit angefangen, einen gemeinsamen Weg zu gehen, da gehören die Ultras mit dazu. Sie sind wichtig für uns. Auch ihnen ist aus meiner Sicht schon klar, dass das, was in Nizza passiert ist, nicht passieren darf und passieren sollte. Gewalt hat in Stadien nichts zu suchen, generell und auch nicht im Fußball. Ich hoffe, dass es ein friedliches Spiel und friedliche Spiele bei uns werden. Im Verein sind wir uns alle sicher, dass wir einen vernünftigen, friedlichen und klaren Weg des 1. FC Köln gehen wollen und dieses Gesicht auch nach außen zeigen. Das sollte friedlich sein, mit einer großen, geilen Stimmung in unserem
Stadion. Nichts anderes zählt.“

Schmitz: „Ich war gar nicht live vor Ort, deswegen war es für mich anders, das Ganze zu sehen. Es wurde darüber in den vergangenen Tagen viel berichtet. Uns Spieler betrifft es leider auch, da mehr über die Vorkommnisse berichtet wurde als über die tolle Leistung, die die Mannschaft gezeigt hat. Wir freuen uns auf das erste Heimspiel in dieser Gruppenphase. Wir haben super Fans, vor allem bei den Heimspielen. Es gibt leider immer vereinzelt Leute, die negativ auffallen.“

Zu den vermehrten Gewaltvorfällen in Europa

Baumgart: „Wir haben gestern gesehen, dass es Probleme gibt. Es gibt nicht nur eine Seite, sondern zwei. Eine Lösung ist, aufzurufen, gewaltfrei zu agieren. Wir wollen Fußballfeste sehen. 99 Prozent der Zuschauer verhalten sich einwandfrei, trotzdem wird über das eine Prozent berichtet, das sich nicht benimmt. Das ist das traurige im Moment. Es gibt aktuell eine Phase, in der man das Gefühl hat, dass sich solche Vorkommnisse häufen, aber nicht nur mit deutscher Beteiligung, sondern insgesamt. Es ist wichtig, dass man dagegen vorgeht und Stellung dagegen bezieht. Man muss dranbleiben, um diese Elemente aus den Stadien zu kriegen.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP