Profis | 24.08.2022

Pressekonferenz vor Play-off-Rückspiel

Baumgart: „Wir wollen in die Gruppenphase“

Der 1. FC Köln trifft am Donnerstag um 19 Uhr im Play-off-Rückspiel zur UEFA Conference League-Gruppenphase auf den Fehervar FC aus Ungarn. Auf der Pressekonferenz vor der Partie sprachen FC-Cheftrainer Steffen Baumgart, Innenverteidiger Timo Hübers über das Personal, die Kaderberufung von Seb Andersson und das morgige Rückspiel.

Zum Personal

Steffen Baumgart: „Mark Uth wurde operiert und fehlt verletzungsbedingt, Jeff Chabot ist nach seinem Platzverweis gesperrt. Zudem rutscht Seb Andersson für Tim Lemperle in den Kader.“

Zur Entscheidung, Seb Andersson für Tim Lemperle in den Kader zu berufen  

Baumgart: „Wir erwarten, dass der Gegner, wie im Hinspiel, etwas tiefer stehen wird. Mit Seb Andersson haben wir einen Spieler dazu genommen, der die letzten 14 Tage sehr gut trainiert hat und kopfballstark ist. Tim braucht mehr Platz, um seine Stärken zu entfalten. Deswegen haben wir uns dieses Mal für Seb entschieden.“

Über die Optionen in der Offensive

Baumgart: „Ich bin mir sicher, dass wir in jedem Spiel genügend Optionen in der Offensive hatten. Mit Seb kommt nun ein kopfballstarker Spieler hinzu. Das hat etwas mit unterschiedlichen Stärken zu tun. Morgen wird es auch drauf ankommen, in der Defensive gut zu agieren, nicht nur in der Offensive. Das Ziel ist es, die nächste Runde zu erreichen, daran werden wir alles setzen. Im ersten Schritt müssen wir ein Tor mehr machen als der Gegner, bestenfalls zwei. Viel wichtiger ist, dass wir in der Breite die Möglichkeiten haben, zu reagieren. Wir haben den einen oder anderen Spieler in den Reihen, dem man die Belastung der vergangenen Wochen anmerkt.“  

Über den Ablauf der Reise und die Gegebenheiten vor Ort

Baumgart: „Der Platz ist in einem sehr guten Zustand. Auch, was die Gastfreundschaft angeht, können wir mit allem zufrieden sein. Es ist ein guter Rahmen, um morgen ein sehr gutes Spiel zu zeigen.“

Hübers: „Noch gibt es keine Riesenunterschiede zu einem Bundesligaauswärtsspiel. Die Bedingungen sind super, der Platz ist gut. Es ist alles angerichtet für morgen.“  

Über die Zuversicht in der Mannschaft, die Gruppenphase zu erreichen

Hübers: „Nach wie vor ist die Zuversicht richtig groß. Wir gehen mit dem Wissen ins Spiel, dass wir gewinnen müssen. Das war immer unser Motto in den vergangenen Monaten und immer unser Schlachtplan. Auch, wenn wir das Hinspiel gewonnen hätten, wären wir mit dem Ziel nach Ungarn gereist, die Partie zu gewinnen. Auch in Unterzahl haben wir den Gegner tief in der eigenen Hälfte gehalten. Deswegen hoffen wir, dass wir morgen im Elf-gegen-elf als Sieger vom Platz gehen.“  

Über die Comeback-Qualitäten des FC

Hübers: „Wir haben nach dem Hinspiel schon gesagt, dass erst Halbzeit ist. Wir liegen mit 1:2 hinten und haben noch 90 Minuten, um das Ergebnis zu drehen. In der vergangenen Saison haben wir gezeigt, dass wir Rückstände noch drehen können. Ich hoffe, dass wir morgen die Mannschaft sind, die das erste Tor erzielt.“

Über den Druck vor dem Rückspiel

Baumgart: „Wir haben einen gewissen Druck, jedoch nur aus sportlicher Sicht. Wir wollen gewinnen und weiter unseren Weg gehen. Im Hinspiel haben wir eine gute Leistung gezeigt, aber gegen einen guten Gegner nicht gewonnen. Morgen wollen wir ebenfalls eine gute Leistung zeigen und die Partie gewinnen. Das ist der Druck, den wir uns machen. Wir wollen in die Gruppenphase, aber das wird nicht einfach. Für mich zählt der sportliche Bereich, alles andere folgt dann im Fußball.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP