Profis | 30.10.2021

Formcheck, Personalien und Stimmen

Beendet der FC die Dortmunder Heimserie?

Der 1. FC Köln ist am zehnten Spieltag der Bundesligasaison 2021/22 bei Borussia Dortmund zu Gast. Bevor der Ball am Samstag um 15.30 Uhr im Signal Iduna Park rollt, gibt es hier alles Wissenswerte im Vorbericht.

Formcheck

1. FC Köln: Das Team von Steffen Baumgart hat nach der 0:5-Niederlage bei der TSG Hoffenheim die richtige Reaktion gezeigt. Nach einem 0:2-Halbzeitrückstand im rheinischen Duell gegen Bayer Leverkusen zeigte der FC Moral und belohnte sich für eine couragierte Leistung am Ende mit einem Punkt. Auch unter der Woche konnte die Mannschaft im DFB-Pokal ein weiteres Zeichen setzen. Nach leidenschaftlicher Teamleistung gewann der FC durch einen Doppelpack von Anthony Modeste mit 2:0 beim VfB Stuttgart und zog ins Achtelfinale ein. Damit bleibt die Niederlage in Hoffenheim die einzige in den zurückliegenden acht Pflichtspielen.

Borussia Dortmund: Der BVB ist in dieser Saison zu Hause eine Macht. Die Mannschaft von Marco Rose konnte alle fünf Partien in der Bundesliga, ein Duell in der Champions League und zuletzt die Begegnung in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den FC Ingolstadt im Signal Iduna Park für sich entscheiden.

Das sagen die beiden Trainer

Steffen Baumgart: „Ich habe sie nicht umsonst ganz oben gesehen vor der Saison. Das bleibt auch dabei. Dortmund hat zwar ein paar personelle Probleme, ist aber trotzdem eine der besten Mannschaften in Deutschland. Wir wissen, was auf uns zukommt. Es geht für uns trotzdem darum, das Spiel zu gewinnen und eine gute Leistung zu zeigen. Da bin ich guter Dinge. Es macht immer Spaß, in Dortmund Fußball zu spielen. Wir kennen die Qualität vom BVB. Bei ihnen wird es darum gehen, ob sie mit einer Dreier- oder Vierkette agieren werden. Wir werden versuchen, sie früh unter Druck zu setzen. Wir wollen verhindern, dass sie ihre Stärken auf den Platz bringen.“

Marco Rose: „Wir bereiten uns auf einen guten Gegner vor, der aggressiv verteidigt und sehr mutig spielt. Wir wissen, was auf uns zukommt. Wir haben die Spiele zu Hause gewonnen und wollen da vor unseren eigenen Fans weitermachen."

Personalsituation

1. FC Köln: Rafael Czichos und Florian Kainz kehrten nach dem Pokalspiel ins Mannschaftstraining zurück. Ellyes Skhiri fehlt auch gegen den BVB.

Borussia Dortmund: Emre Can fällt mit einer Muskelverletzung aus. Mo Dahoud ist ebenfalls keine Option. Youssoufa Moukoko steht wieder zur Verfügung. Der Einsatz von Donyell Malen ist noch ungewiss.

Spieler im Fokus

Spätestens seit seinem Wechsel zu Borussia Dortmund im Juli 2020 sorgt Jude Bellingham international für Furore. Der damals 17-Jährige kam in der vergangenen Spielzeit in 46 Pflichtspielen bei den Westfalen zum Einsatz und war an neun Toren direkt beteiligt. Auch Englands Nationaltrainer Gareth Southgate verfolgte die Entwicklung des Mittelfeldspielers genau und nominierte Bellingham nach gerade einmal vier Länderspielen für die Europameisterschaft im vergangenen Sommer. Bei der EM absolvierte der mittlerweile 18-Jährige drei Partien. In der laufenden Saison beim BVB gehört Bellingham zu den absoluten Leistungsträgern. Wettbewerbsübergreifend kam er in 15 Partien zum Einsatz, in denen ihm drei Treffer und sechs Assist gelangen.

Bilanz

Die Partie am Samstag ist das 124. Aufeinandertreffen beider Vereine. Während der FC 41-mal als Sieger vom Platz ging, gab es 33 Unentschieden und 49 Dortmunder Siege. Die letzte Partie beim BVB konnte der FC für sich entscheiden. Am neunten Spieltag der vergangenen Saison sicherte Ellyes Skhiri mit einem Doppelpack beim 2:1-Erfolg dem FC die drei Punkte.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
8VfL Wolfsburg20
91. FC Köln19
10VfL Bochum 184819

FC-FANSHOP