Profis | 04.09.2017

Training am Montag

Beifall für Kocka

Das Training am Montag verlangte der Mannschaft alles ab und war geprägt von zahlreichen intensiven Zweikämpfen. Konstantin Rausch wurde mit Jubel am Geißbockheim begrüßt.

Zum Wochenstart ging es für die FC-Profis gleich richtig zur Sache. In einer intensiven Trainingseinheit wurden zunächst konditionelle Grundlagen gelegt, bevor in einer Spielform um jeden Ball gekämpft wurde. Nicht am Mannschaftstraining mitwirken konnte Marcel Risse, der stattdessen individuell mit Reha-Trainer Marcel Abanoz trainierte.

Unterbrochen wurde die Trainingseinheit von einem Rückkehrer. Konstantin Rausch tauchte mit Koffer am Geißbockheim auf, nachdem er in den vergangenen Tagen erstmals an einem Lehrgang der russischen Nationalmannschaft teilgenommen hatte. Der Abwehrspieler, der beim 3:0-Sieg gegen Dynamo Moskau in der Startelf stand und ein Tor vorbereitet hat, wurde von seinen Teamkollegen mit lautstarkem Beifall begrüßt. „Ich habe kurz mit ihm gesprochen. Es hat ihm gut gefallen und er war auch ein bisschen stolz“, sagte FC-Cheftrainer Peter Stöger, der hinzufügte: „Es schaut so aus, dass alle Nationalspieler fit und gesund sind – das ist wichtig“.

Die FC-Profis, die am Montag und Dienstag noch im Einsatz für ihre Nationalteams sind, werden danach schnellstmöglich wieder zur Mannschaft stoßen. Nach zwei Einheiten am Dienstag heißt die klare Aufgabe dann, sich optimal auf das Auswärtsspiel beim FC Augsburg vorzubereiten.

Am Dienstag trainieren die FC-Profis um 10 und um 15 Uhr. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 SV Werder Bremen 8
17 Sport-Club Freiburg 8
18 1. FC Köln 2
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 10
2 FK Roter Stern Belgrad 5
3 BATE Borisov 4
4 1. FC Köln 3

FC-FANSHOP