Profis | 20.06.2020

Leihe mit Kaufoption

Birger Verstraete wechselt nach Antwerpen

Der 1. FC Köln gibt Birger Verstraete an den belgischen Erstligisten Royal Antwerpen ab. Die Vereine haben eine Leihe mit Kaufoption vereinbart.

Mittelfeldspieler Birger Verstraete verlässt den 1. FC Köln und wechselt zurück in seine belgische Heimat. Der FC einigte sich mit Royal Antwerpen auf eine Ausleihe des Spielers für die kommende Saison mit anschließender Kaufoption. Da die Saison in Belgien im August starten soll, stellt der FC Birger Verstraete bereits ab der kommenden Woche für das Training mit seinem neuen Team frei.

FC-Geschäftsführer Horst Heldt sagt: „Birger will und muss spielen, so wie jeder Fußballprofi. Dies konnten wir ihm nicht ermöglichen, und dann ist es besser, ehrlich miteinander zu sein und eine gute Lösung zu finden. Wir sind froh, dass das gelungen ist und wünschen Birger privat und sportlich nur das Beste.“

Birger Verstraete sagt: „Ich bin dem FC sehr dankbar, dass ich die Chance hatte, die Bundesliga und diesen besonderen Club mit seinen großartigen Fans kennenzulernen. Leider hat es in dieser Saison nicht so funktioniert, wie alle Seiten sich das vorgestellt hatten. Für mich ist es wichtig, wieder regelmäßig zu spielen und diese Möglichkeit sehe ich in Antwerpen. Dem gesamten 1. FC Köln wünsche ich alles Gute für die Zukunft.“

Birger Verstraete war im Sommer 2019 nach Köln gewechselt und bestritt in der laufenden Saison zehn Pflichtspiele. Der FC bedankt sich für seinen Einsatz.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36