Profis | 14.12.2021

Formcheck, Personalien und Stimmen

Bittersüßes Wiedersehen mit Bornauw

Der 1. FC Köln reist am 16. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 zum VfL Wolfsburg. Anstoß in der Volkswagen Arena ist am Dienstag, 20.30 Uhr. Hier gibt es alles Wissenswerte im Vorbericht.

FORMCHECK

Mit 20 Punkten und Tabellenplatz elf hängt der VfL Wolfsburg aktuell den eigenen Erwartungen hinterher. Unter Trainer Florian Kohfeldt, der das Team im Oktober vom glücklosen Mark van Bommel übernommen hatte, verloren die Wölfe am vergangenen Wochenende ihr Heimspiel gegen den VfB Stuttgart 0:2. In der Champions League war Wolfsburg vergangene Woche am letzten Spieltag nach einer 1:3-Niederlage gegen Lille OSC als Tabellenletzter ausgeschieden. Dennoch verfügt der VfL über einen ausgezeichneten Kader. Torjäger Wout Weghorst hat den höchsten Marktwert im Kader vorzuweisen, hinzu kommen Spieler wie Ridle Baku, Lukas Nmecha, Maxence Lacroix, Luca Waldschmidt oder der verletzte Xaver Schlager, die jung sind und über ein außergewöhnliches Potenzial verfügen. 

Der FC musste am vergangenen Freitag seine erste Heimniederlage hinnehmen. Gegen den FC Augsburg unterlag der FC 0:2. Zuvor hatte die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart im Derby 4:1 gegen Borussia Mönchengladbach gesiegt und 1:1 in Bielefeld gespielt. Mit 19 Punkten hat der FC aktuell acht Zähler mehr gesammelt als vergangenes Jahr – diese Bilanz möchte die Baumgart-Elf in Wolfsburg weiter verbessern.

DAS SAGEN DIE BEIDEN TRAINER

Steffen Baumgart: „Natürlich könnte man über Wolfsburg sagen, dass sie gerade eine schwierige Phase haben. Trotzdem gehe ich davon aus, dass sich Florian Kohfeldt für das Spiel gegen uns einiges einfallen lassen wird. Darauf sind wir gefasst. Wolfsburg hat eine hohe Qualität. Ich war gegen Stuttgart im Stadion. Beide Teams hätten gewinnen können, aber Stuttgart hat die Tore gemacht, Wolfsburg nicht. Wir wissen, was auf uns zukommt. Die Wolfsburger haben schon viele gute Spiele in diesem Jahr gemacht. Für uns geht es darum, unseren Fußball zu spielen.“

Florian Kohfeldt: „Wir erwarten einen emotionalen Gegner mit hohem Pressing, mit einer klaren Spielidee und sehr viel Wucht in der Box. Die Kölner zeichnen sich durch eine hohe Intensität mit und gegen den Ball aus und geben so schnell nicht auf. Es ist aber auch eine Mannschaft, die in den letzten Wochen gezeigt hat, dass sie nicht immer kompakt stehen und konsequent spielen. Uns erwartet also ein bunter Strauß aus Möglichkeiten und Risiken.“

PERSONALSITUATION

Baumgart: „Mark Uth wird mit nach Wolfsburg reisen. Wir werden mit 21 Spielern fahren, das heißt, Tim Lemperle wird auch dabei sein. Ellyes Skhiri ist weiterhin krank, Timo Horn und Tomas Ostrak sind noch verletzt. Wir können nicht aus dem Vollen schöpfen, sind aber gut aufgestellt für das Spiel in Wolfsburg.“

Kohfeldt: „Roussillon hat keine Probleme und wird einsatzbereit sein. Bei Aster Vranckx werden wir schauen, ob es für Köln reicht. Luca Waldschmidt ist krank – auch bei ihm wird es sich kurzfristig entscheiden. Sonst stehen alle Spieler, die auch am Samstag einsatzbereit waren, zur Verfügung.“

SPIELER IM FOKUS

In Wolfsburg kommt es zum bittersüßen Wiedersehen mit Ex-FC-Spieler Sebastiaan Bornauw, der vor der Saison zu den Wölfen wechselte. Zum unangefochtenen Stammspieler hat er sich beim VfL noch nicht entwickelt – dennoch ist das Potenzial des 22-jährigen Belgiers unbestritten. In dieser Saison kommt er bislang auf zehn Einsätze in der Bundesliga, drei Spiele in der Champions League und einen Einsatz im DFB-Pokal. Bei der 0:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart durfte Bornauw über 90 Minuten ran – allerdings erst zum siebten Mal in dieser Saison. Für den FC absolvierte Bornauw, der trotz seines jungen Alters ein Leadertyp ist, vor seinem Wechsel 59 Pflichtspiele und hatte nicht nur mit seinem 1:0-Siegtreffer gegen den FC Schalke 04 großen Anteil daran, dass der FC vergangene Saison die Relegation erreichte und letztlich den Klassenerhalt schaffte.
    
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP