Profis | 28.01.2021

Innenverteidiger im Gespräch

Bornauw: „Wir wollen stabil spielen“

FC-Innenverteidiger Sebastiaan Bornauw sprach am Donnerstag mit den Kölner Journalisten über die anstehende Partie gegen Bielefeld, die Balance zwischen Defensive und Offensive und seine beiden neuen Mannschaftskollegen Emmanuel Dennis und Max Meyer.

Sebastiaan Bornauw sagte über…
 
… die beiden Neuzugänge Emmanuel Dennis und Max Meyer:
Beide sind gute Fußballer. Gestern und heute hat man in den Einheiten schon gesehen, welche fußballerische Qualität beide haben. Dennis kenne ich schon ein bisschen. Ich habe schon in Belgien gegen ihn gespielt. Damals spielte Dennis noch auf dem Flügel, also nicht direkt gegen mich. Aber ich erinnere mich an ein Spiel gegen ihn, in dem er sehr gut gespielt hat. Max ist gerne am Ball und kommt ihn sich auch gerne holen. Dennis ist sehr schnell, er bringt Tiefgang. Wir können beides nutzen.

… die anstehende Partie gegen Arminia Bielefeld: Es ist ein Sechs-Punkte-Spiel. Wir wissen, was für ein Gegner uns am Sonntag erwartet. Das Hinspiel war nicht unser bestes Spiel. Das Gegentor habe ich noch immer im Kopf. Wir wollen jedes Spiel gewinnen und punkten. Das ist das Wichtigste im Moment.

… die Balance zwischen Defensive und Offensive: Ich glaube, im letzten Spiel war es offensiv besser. Defensiv haben wir Fehler gemacht, die nicht sein mussten. Wir müssen offensiv und defensiv stabil sein. Wenn man offensiv richtig Druck auf den Gegner bringt, wird es auch defensiv leichter zu verteidigen, denn dann ist der Ball weiter weg.

… seine eigene Leistung in dieser Saison und die Vorsaison, in der er sechs Tore erzielt hat: Das defensive Spiel ist das Wichtigste für mich. Ich will auch wieder gefährlich vor dem Tor sein. Das ist momentan ein bisschen wenig. Das weiß ich. Aber es gehört für mich auch Glück dazu. Dass ich jede Saison sechs Tore mache, ist auch nicht realistisch.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
13FC Augsburg23
141. FC Köln21
15Hertha BSC18

FC-FANSHOP