Profis | 09.09.2019

Start in die Trainingswoche

Cordoba absolviert Teile des Mannschaftstrainings

Der 1. FC Köln bereitet sich in dieser Woche auf das Derby gegen Borussia Mönchengladbach vor. Neues gibt es von Jhon Cordoba.

Der 1. FC Köln ist am Montag mit zwei Trainingseinheiten in die Derby-Woche gestartet. Am Samstag empfängt der 1. FC Köln zum zweiten Heimspiel der Saison Borussia Mönchengladbach im RheinEnergieSTADION. Während Marco Höger bereits am Vortag ins Mannschaftstraining zurückkehrte, gab es auch am Montag gute Nachrichten aus der medizinischen Abteilung. Birger Verstraete absolvierte am Vormittag ein individuelles Programm, am Nachmittag die komplette Einheit mit dem Team. Jhon Cordoba trainierte zunächst ebenfalls individuell, am Nachmittag machte er dann Teile des Mannschaftstrainings mit.

Achim Beierlorzer sprach nach dem FC-Training über…

… die Doppeleinheit zum Start in die Woche: Die Doppeleinheit findet bei uns fast immer in dieser Intensität statt. Die Jungs haben heute Vormittag zunächst eine Dreiviertelstunde im Kraftraum gearbeitet und sind dann erst auf den Platz gegangen. Am Nachmittag haben wir dann eine fußballspezifische Einheit. Das macht Sinn, weil es noch ein bisschen hin ist bis zum Spiel am Samstag. Zu Beginn einer solchen Trainingswoche können wir noch solche Reize im Kraftbereich setzen, denn es dauert immer ein bisschen, bis man sie verarbeitet hat. Am Dienstag ist frei, danach haben wir noch einmal drei konzentrierte Trainingstage bis zum Spiel. 

… das Derby gegen Gladbach: Klar habe ich mitbekommen, was dieses Spiel bedeutet. Damit ist es auch für mich ein Punkt, den ich in die Vorbereitung auf das Spiel mit reinnehme  – ich weiß, was es den Fans, den Kölnern bedeutet, das Derby gegen Gladbach zu gewinnen. Für uns ist es aber viel wichtiger, nach dem ersten Auswärtssieg nachzulegen. Wir haben unser zweites Heimspiel. Wir haben ein sehr gutes erstes Heimspiel hingelegt, aber nichts Zählbares mitnehmen können. Jetzt wollen wir etwas Zählbares mitnehmen. Dass wir gegen eine sehr starke Mannschaft spielen, das wissen wir alle.

… den Gegner, Borussia Mönchengladbach: Wir sprechen von einer Mannschaft, die unglaublich viel individuelle Qualität hat und die sich im Offensivbereich mit Embolo und Thuram noch einmal zwei Top-Jungs dazu geholt hat und die viele Nationalspieler in ihren Reihen hat. Wir wissen aber auch, was wir können und das wollen wir auf den Platz bringen. Wir haben vieles gesehen, worauf wir hinwirken können und worauf wir unsere Mannschaft vorbereiten können.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 9
17 1. FC Köln 7
18 SC Paderborn 07 4

FC-FANSHOP