Profis | 24.08.2019

Stimmen zum BVB-Spiel

Czichos: „Wir müssen weiter so auftreten“

NetCologne FC-TV sprach nach der 1:3-Heimniederlage des 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund mit Dominick Drexler, Rafael Czichos und Achim Beierlorzer.

Dominick Drexler: Am Ende mussten wir aufmachen, wir wollten das 2:2. Dortmund spielt es gut aus und so wird es dann ein 1:3. Wir können bei den ersten beiden Gegentoren besser verteidigen. Das ärgert uns maßlos. Wir sind von den Fans getragen worden, es war möglich, dass wir einen Punkt holen oder das Spiel gewinnen. Dann tut es schon sehr, sehr weh, dass wir am Ende mit null Punkten dastehen. Dortmund kann sehr gut nachlegen, bringt Julian Brandt, der das Spiel auf der Doppelzehn unheimlich gefährlich macht. Am Ende ist es eine Abwehrschlacht geworden. Wir haben alles gegeben und die Fans haben das honoriert. Wir waren drauf und dran, hier etwas Großes zu schaffen. Nächste Woche gibt es gegen Freiburg wieder drei Punkte zu holen, das ist dann wohl auch eher unser Maßstab als der BVB. Einerseits freue ich mich total über mein erstes Bundesliga-Tor. Ich würde lügen, wenn ich das nicht sagen würde. Andererseits will ich mit dem FC in der Liga bleiben, das ist das absolute Ziel – und ob ich null oder zehn Tore mache, ist dann eigentlich nebensächlich.

Rafael Czichos: Wir wollen eklig sein, wir wollten den Dortmundern das Leben schwer machen. Das haben wir, glaube ich, vor allem in der ersten Hälfte richtig gut hinbekommen, sind dann auch in Führung gegangen. In der zweiten Hälfte wurde der Druck immer größer, wir haben uns in jeden Zweikampf geworfen, als ob es der letzte wäre – natürlich auch mit den Fans im Rücken, die heute wieder eine unfassbare Stimmung gemacht haben. Das war Gänsehaut-mäßig. Wir hätten mit Ball noch ruhiger sein können, das war manchmal zu hastig. Ich glaube aber, insgesamt müssen wir auch in den nächsten Spielen so auftreten, dann werden wir auch Erfolg haben.

Achim Beierlorzer: Insgesamt bin ich total zufrieden, weil wir in der ersten Hälfte ein unglaublich gutes Spiel gespielt und Dortmund überhaupt nicht zur Entfaltung kommen lassen haben und auch in der zweiten Hälfte haben wir das gut gemacht. Wie viele Umstellungen Dortmund machen musste, bis es dann funktioniert hat. Aber schade, dass es letztlich für sie funktioniert hat. Wir sind sehr mutig aufgetreten und haben richtig gut Fußball gespielt. Sensationell, wie uns die Fans angepeitscht haben – und wie wir im Gegenzug gezeigt haben: Wir geben alles für euch. Wir haben gegen Borussia Dortmund gespielt. Das ist eine internationale Spitzenmannschaft. Und wir hatten sie am Rande der Niederlage. Wir hätten uns einen Punkt mehr als verdient.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP