Profis | 18.03.2019

Länderspielpause

Der Tag beim FC: Hector zurück im Training

Die Profis des 1. FC Köln sind am Montag in die neue Trainingswoche gestartet. Jonas Hector kehrte ins Mannschaftstraining zurück.

In vergleichsweise kleiner Besetzung trainierten die FC-Profis am Montagvormittag am Geißbockheim. Bei den Ballbesitzübungen und Spielformen standen 15 Feldspieler auf dem Trainingsplatz. Während einige FC-Profis in dieser Woche auf Länderspielreise sind, durfte sich Markus Anfang über einen Rückkehrer ins Mannschaftstraining freuen: Jonas Hector war wieder mit dabei. Der FC-Kapitän hatte zuletzt mit einer Erkältung pausiert. Während der Spielformen am Vormittag agierte er als neutraler Spieler zwischen zwei Teams.  

Verzichten muss Markus Anfang weiter auf Simon Terodde. Der FC-Stürmer ist noch nicht wieder fit und kuriert seine Mandelentzündung aus. Auch Dominick Drexler setzte am Montag noch angeschlagen aus. Matthias Lehmann fehlte mit Achillessehnenproblemen.

FC-Profis auf Reisen

Insgesamt acht FC-Profis sind in der laufenden Länderspielpause mit ihren Nationalmannschaften unterwegs: Florian Kainz, Darko Churlinov und Jorge Meré sowie Jan-Christoph Bartels, Salih Özcan, Nikolas Nartey, Tomas Ostrak und Noah Katterbach. Hier gibt es alle Informationen zu den anstehenden Länderspielen der FC-Profis.

Nach der ersten Trainingseinheit der Woche sprach FC-Cheftrainer Markus Anfang über…

… die Trainingssteuerung in der Länderspielpause: Wir werden nicht allzu viel, aber intensiv trainieren. Beim Testspiel am Donnerstag werden wir alle die einsetzen, die zuletzt weniger Spielzeit bekommen haben. Das ist wichtig für uns, dass die Jungs noch einmal 90 Minuten bekommen. Freitag werden wir regenerieren und danach zwei Tage freigeben. In der nächsten Woche beginnt dann auch schon die Vorbereitung auf Kiel.
 
… Dominick Drexler, der krank pausiert: Dominick hat einen erhöhten Wert. Er muss noch ein bisschen aufpassen. Jetzt haben wir die Möglichkeit, alles auszukurieren. Jonas hat als neutraler Spieler gespielt, damit die Belastung bei ihm nicht zu hoch ist. Wir versuchen, dass alle wieder auf den Damm kommen.

… Simon Terodde: Die Werte bei Simon sind besser geworden. Er ist auf jeden Fall auf einem positiven Weg. Ab wann er wieder belastbar ist, wissen wir aber noch nicht. Wir haben jetzt auch keine Not. Wir geben ihm die Zeit. Er ist noch nicht wieder soweit, dass er trainieren kann.

…die Niederlagen der direkten Konkurrenz:
 Du bist immer nur dann Gewinner, wenn du deine Spiele gewonnen hast. Das ist das Entscheidende.Wir müssen uns auf uns konzentrieren und unsere Spiele gewinnen. Wir haben gegen Duisburg in der Hinrunde nicht gewonnen. Wir haben verloren. Wir hätten gerne gespielt, weil wir gerade in einem guten Rhythmus waren. Jetzt kommt es ein bisschen anders, aber mit englischen Wochen sind wir auch schon gut umgegangen.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 59
2 Hamburger SV 53
3 SC Paderborn 07 51

FC-FANSHOP