Nachwuchs | 12.09.2022

U21, U19 und U17 siegen

Die FC-Ergebnisse am Wochenende

Erfolgreiches Wochenende für den FC-Nachwuchs. Die U21 des 1. FC Köln siegte zu Hause gegen den Wuppertaler SV, die U19 zog in Essen ins DFB-Pokal-Achtelfinale ein und die U17 holte in der Liga drei weitere Punkte. Im Achtelfinale empfängt die U19 den VfL Bochum.

1. FC Köln U21 – Wuppertaler SV 2:1

Die U21 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel gegen den Wuppertaler SV am Sonntag mit 2:1 gewonnen. „Wuppertal hat uns am Ende unter Druck gesetzt, aber über 90 Minuten haben unsere Jungs verdient die drei Punkte eingefahren“, sagt Trainer Mark Zimmermann. 

Maxi Schmid schoss den FC mit einem Traumtor aus 25 Metern in den Winkel mit 1:0 (16.) in Führung. Danach blieb der FC druckvoll und erspielte sich mehrere Möglichkeiten. Zunächst setzte Gabe Segal den Ball flach links am Tor vorbei, danach scheiterte Hendrik Mittelstädt freistehend an WSV-Keeper Sebastian Patzler. 

Die U21 zeigte eine gute Partie und legte nach der Halbzeitpause nach. Lukas Nottbeck fing einen Wuppertaler Ball ab, spielte blitzschnell auf Mittelstädt, der eiskalt blieb, und den Ball zum 2:0 (48.) im linken Eck versenkte. In der 53. Minute parierte Patzler einen Schuss von Nottbeck und erhielt damit die Hoffnung seiner Mannschaft am Leben.

Nach einer Ecke stieg WSV-Stürmer und ehemaliger FC-Spieler Roman Prokoph hoch und köpfte das 1:2 (57.) für Wuppertal. Danach verstärkte der WSV seine Offensivbemühungen, Moritz Montag probierte es mit einem Sonntagsschuss, aber FC-Torwart Jonas Urbig war auf dem Posten. Die U21 verteidigte bis zum Schluss erfolgreich und behielt dadurch den Sieg und die Punkte in Köln. Zimmermann sagt: „Wuppertal hat es uns in der zweiten Hälfte noch einmal schwer gemacht, aber die Qualität der Torchancen war bei uns größer, sodass unser Erfolg in Ordnung geht.“

Tore: 1:0 Maximilian Schmid (16.), 2:0 Hendrik Mittelstädt (48.), 2:1 Roman Prokoph (57.)
 

Rot-Weiss Essen - 1. FC Köln U19 2:5

Die U19 des 1. FC Köln ist mit einem 5:2-Sieg ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Justin Diehl erzielte drei Treffer, die weiteren Tore markierten Jaka Cuber Potocnik und Damion Downs.

Starke Leistung der U19. Die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck setzte sich in der ersten Runde des DFB-Pokals klar bei Rot-Weiss Essen durch. „Wir haben die Tore gut herausgespielt“, sagt Ruthenbeck zufrieden. „Wir waren gegen einen guten Gegner immer wieder offensiv sehr variabel und aktiv. Vier Treffer gegen Essen sind keine Selbstverständlichkeit.“

Der slowenische Stürmer Jaka Cuber Potocnik traf bereits in der zehnten Minute zur Führung ins rechte Eck nach einem feinen Zuspiel von Arda Süne. Der FC kombinierte sich durch die Essener Abwehr, spielte immer wieder tiefe Bälle, oder legte quer auf den besser postierten Mitspieler. Justin Diehl erhöhte auf 2:0 und steuerte in der 26. Minute den dritten Treffer bei, nachdem er den gegnerischen Keeper umkurvt hatte. „Wir sind Essen immer wieder angelaufen, haben sie unter Druck gesetzt und uns die Chancen erarbeitet“, sagte Ruthenbeck. „Leider hatten wir gegen Essen bei den Standards Probleme.“ So fiel der Anschluss für Essen durch Tim Kuhlmann durch einen ruhenden Ball. Damion Downs stellte mit seinem Treffer kurz vor der Halbzeit aber per Kopf den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. In der zweiten Hälfte verkürzte Kuhlmann für Essen erneut per Freistoßtor. Essen kam aber nicht mehr bedrohlich heran, Diehl hämmerte den Ball zum 5:2-Endstand für den FC unter die Latte. 

Tore: 0:1 Jaka Cuber Potocnik (10.), 0:2 Justin Diehl (14.), 0:3 Justin Diehl (26.), 1:3 Tim Kuhlmann (32.), 1:4 Damion Downs (45.+1), 2:4 Tim Kuhlmann (58.), 2:5 Justin Diehl (62.)    

Das Achtelfinale des DFB-Pokals wurde am Montag ausgelost. Die U19 des 1. FC Köln empfängt den VfL Bochum (15. Oktober 2022).
 

1. FC Köln U17 – SC Paderborn U17 5:1

Die U17 des 1. FC Köln hat am Sonntag ihren zweiten Saisonsieg in der B-Junioren-Bundesliga eingefahren. Im Franz-Kremer-Stadion besiegte das Team von FC-Cheftrainer Manuel Hartman den SC Paderborn mit 5:1. Durch den Erfolg belegt der FC mit sieben Punkten den siebten Rang.

Dabei waren es die Gäste, die das erste Tor erzielten. Mikail Cun brachte die Ostwestfalen in der 18. Minute in Front. Dem FC gelang es durch die Treffer von Abdul Yilmaz (27.) und Tim Langebahn (32.) den Rückstand noch vor der Halbzeit in eine Führung umzuwandeln. Nach der Pause drehte der FC weiter auf. Zunächst erzielte der eingewechselte Chinedu Chukwukelu in der 65. Minute das 3:1, ehe Etienne Borie das 4:1 (70.) folgen ließ. Fünf Minuten später war es erneut Chukwukelu, der mit seinem zweiten Treffer zum 5:1 den Deckel auf den Heimsieg draufmachte.

Tore: 0:1 Mikail Cun (18.), 1:1 Abdul Yilmaz (27.), 2:1 Tim Langenbahn (32.), 3:1 Chinedu Chukwukelu (65.), 4:1 Etienne Borie (70.), 5:1 Chinedu Chukwukelu (75.)
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP