Nachwuchs | 26.11.2018

Drei Spiele - drei Siege

Die FC-Ergebnisse vom Wochenende

Die U19, U17 und 1. Frauenmannschaft des 1. FC Köln waren am Wochenende erfolgreich und haben jeweils drei Punkte eingefahren. Joshua Schwirten erzielte gegen Münster ein sehenswertes Tor.

Die U19 und U17 mischen weiter im Kampf um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft mit. Die U19 steht nach ihrem 3:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf auf dem zweiten Tabellenplatz, die U17 ist nach ihrem Erfolg Dritter. Die FC-Frauen fuhren einen wichtigen 4:1-Sieg gegen beim BV Cloppenburg ein und stehen aktuell auf einem Aufstiegsplatz der 2. Bundesliga.

U19: Erfolg gegen Düsseldorf

Die U19 des 1. FC Köln hat das Rheinduell gegen Fortuna Düsseldorf gewonnen. Philipp Höffler tankte sich auf der rechten Seite durch, steckte den Ball zu Sebastian Müller, der Darko Churlinov in der Mitte bediente. Der Stürmer traf anschließend zum 1:0 für den FC, der die Partie bestimmte. Düsseldorf kam allerdings durch einen umstrittenen Handelfmeter zum Ausgleich, Shinta Appelkamp verwandelte für die Fortuna. Der FC spielte mutig nach vorne, nach einem schnell ausgeführten Einwurf und Vorlage von Sebastian Müller traf Anil Aydin aus dem Rückraum zum 2:1 – ein hervorragend ausgeführter Angriff. Die U19 hätte sogar schon früher für die Entscheidung sorgen können, aber Churlinov wurde wegen angeblicher Abseitsposition zurückgepfiffen. Trainer Stefan Ruthenbeck sagte: „Wir hätten unser Spiel bis zum Ende durchziehen müssen, da waren wir etwas nachlässig. Aber wir sind froh, dass wir trotz der schwierigen Aufgabe verdient gewonnen haben.“ Den Schlusspunkt setzte Churlinov nach schönem Pass von Can Bozdogan.

Tore: 1:0 Darko Churlinov (11.), 1:1 Shinta Appelkamp (31. Elfmeter), 2:1 Anil Aydin (35.), 3:1 Darko Churlinov (87.)

U17: Sehenswerter Siegtreffer

Die U17 hat nach einer starken Leistung mit 2:1 gegen den SC Preußen Münster gewonnen. Schon früh ging der FC gegen Münster in Führung. Maximilian Schmid spitzelte den Ball artistisch mit der Hacke am Gästekeeper vorbei ins Netz. Lange hielt die Führung allerdings nicht. Bereits drei Minuten später verwandelte der SC einen Foulelfmeter zum 1:1 – Dario Markovski hatte FC-Torwart Daniel Adamczyk in die andere Ecke geschickt. Münster spielte sehr defensiv und versuchte nur vereinzelt zu kontern. Trainer Martin Heck sagte: „Wir haben sehr geduldig gespielt. Es ist schön, wie sich unsere Jungs entwickelt haben und dass sie unbedingt die drei Punkte mitnehmen wollten.“ Das gelang auch. Nach einem tollen Pass von Jan Thielmann überlupfte Joshua Schwirten den Gästekeeper volley, ein sehenswertes Tor zum 2:1-Sieg.

Tore: 1:0 Maximilian Schmid (2.), 1:1 Dario Markovski (5., FE), 2:1 Joshua Schwirten (69.)

FC-Frauen: Ungefährdeter Erfolg

Die FC-Frauen hatten am Sonntag ihr Duell beim Aufstiegskonkurrenten BV Cloppenburg. Nach einer Ecke bekam Cloppenburg den Ball nicht weg, Anna Kirschbaum jagte den Ball aus 16 Metern zum 1:0 ins Netz. Der FC ließ nicht nach und erhöhte noch vor der Pause. Alicia Gudorf steckte den Ball zu Karoline Kohr, die ihn zu Carolin Schraa legte – und die markierte das 2:0. Im zweiten Durchgang erzielte Schraa nach einer Ecke das 3:0. Den Anschlusstreffer von Agnieszka Winczo beantwortete Lara Heß kurz vor Spielende mit dem 4:1. Trainer Willi Breuer war zufrieden: „Der Sieg heute war nicht gefährdet, wir haben Cloppenburg nicht ins Spiel finden lassen. Jetzt müssen wir in den nächsten Wochen noch an unserer Konstanz arbeiten, damit wir häufiger solche Spiele abliefern.“

Tore: 0:1 Anna Kirschbaum (5.), 0:2 Carolin Schraa (41.), 0:3 Carolin Schraa (58.), 1:3 Agnieszka Winczo (86.), 1:4 Lara Heß (90.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP