Nachwuchs | 03.02.2020

Die FC-Ergebnisse vom Wochenende

Die U21 und die U19 des 1. FC Köln mussten am Sonntag jeweils eine Niederlage einstecken. Die U19 bleibt dennoch Tabellenführer der A-Junioren-Bundesliga West.

Die U21 und die U19 verloren ihre Ligaspiele, die U17 befindet sich noch in der Vorbereitung auf die Rückrunde und bezwang am Wochenende den FC Ingolstadt im Testspiel mit 3:1.
<h2>U21: Sieben Tore in Lotte</h2>
Ohne Punkte fuhr die U21 am Sonntag vom Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Lotte zurück und hatte sich am Ende auch ein wenig selbst geschlagen. „Anfangs waren wir nicht konzentriert genug. Wir sind insgesamt nicht an unser Leistungslimit gekommen. Für uns wäre in diesem Spiel mehr drin gewesen“, sagt U21-Trainer Mark Zimmermann. Bereits nach sieben Minuten lag die U21 mit 0:2 zurück. Wenig später wurde Kaan Caliskaner im Strafraum gefoult. Der Stürmer trat selbst zum Elfmeter an und verkürzte auf 1:2. Noch vor der Pause egalisierte Leon Schneider. Vincent Geimer drehte einen Freistoß in den Strafraum, Schneider nahm den Ball volley und versenkte ihn zum 2:2 im Netz.<br /><br />Lotte war allerdings abgezockter. Nach einem Foul und einem Handspiel im Strafraum erhöhte Lotte mit zwei Elfmetern auf 4:2. „Da haben wir uns nicht clever angestellt“, sagte Zimmermann. Sein Team schnupperte allerdings an der erneuten Aufholjagd. Nach einer wunderschönen Flanke von Marius Laux traf Caliskaner sehenswert per Kopf zum 3:4 ins Eck. Winterneuzugang Max Klump feierte in der zweiten Hälfte sein FC-Debüt und der FC drängte auf den Punktgewinn. Laux kam noch zu einer Kopfballchance, aber Lotte rettete den Sieg über die Zeit.<br /><br /><b>Tore: </b>1:0 Leon Demaj (1.), 2:0 Alexander Langlitz (7.), 2:1 Kaan Caliskaner (11. Elfmeter), 2:2 Leon Schneider (28.), 3:2 Timo Brauer (55. Elfmeter), 4:2 Jules Reimerink (61. Elfmeter), 4:3 Kaan Caliskaner (76.)
<h2>U19: Gutes Niveau – keine Punkte</h2>
Die U19 erwartete am Sonntag Gegner Borussia Dortmund zum Duell an der Tabellenspitze. Im Vergleich zum Hinspiel fehlten dem FC wichtige Stützen. Jan Thielmann hat den Sprung zu den Profis geschafft und Torjäger Sebastian Müller wechselte in der Winterpause zu Arminia Bielefeld. Der FC zeigte gegen eine hervorragende Mannschaft aus Dortmund dennoch die bessere Spielanlage, war aber vor dem Tor nicht so kaltschnäuzig wie der BVB. U17-Spieler Philipp Wydra war in die Startelf gerückt und vorne sollte Tim Lemperle für Torgefahr sorgen. Der BVB versuchte mit schnellem Umschaltspiel und langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Einen abgefälschten Steckpass erlief Youssoufa Moukoko und erzielte den Führungstreffer für den BVB.<br /><br />Innenverteidiger Sava Cestic scheiterte mit einem Kopfball und ein Tor von Joshua Schwirten wurde wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben. Auf der anderen Seite sorgte Moukoko mit einem satten Schuss aus 20 Metern für das 2:0. „Da hat uns auch etwas das Spielglück gefehlt. Danach haben wir uns aufgebäumt und die Jungs haben alles reingeworfen, aber in den entscheidenden Momenten hat uns die Cleverness gefehlt“, sagt U19-Trainer Stefan Ruthenbeck. „Wir hatten heute eine sehr junge Mannschaft auf dem Platz, die noch ihre Entwicklungszeit braucht.“ Neuzugang Jae-Hwan Hwang gab sein Debüt im FC-Trikot. Der FC war im zweiten Durchgang überlegen, für ein Tor reichte es allerdings nicht. Die U19 bleibt trotz der Niederlage Tabellenführer der Bundesliga West – punktgleich mit dem BVB und Fortuna Düsseldorf.<br /><br /><b>Tore:</b> 0:1 Youssoufa Moukoko (37.), 0:2 Youssoufa Moukoko (44.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
13Hertha BSC26
141. FC Köln23
151. FSV Mainz 0522

FC-FANSHOP