Profis | 05.03.2018

Training am Geißbockheim

„Die Jungs haben alles versucht“

Einen Tag nach der bitteren Niederlage gegen den VfB Stuttgart hat der 1. FC Köln wieder den Trainingsbetrieb aufgenommen.

Für die Spieler, die am Sonntag von Anfang an gespielt hatten, stand am Montag eine regenerative Einheit auf dem Programm. 45 Minuten ging es auf dem Rad in den Grüngürtel. Die anderen FC-Profis arbeiteten derweil mit dem Ball unter Anleitung von FC-Cheftrainer Stefan Ruthenbeck. Nach dem Warm-Up und einer Passübung mit Torabschluss ging es im 4 gegen 4 in den doppelten Sechszehner.

Stefan Ruthenbeck ist noch immer enttäuscht von der unglücklichen Niederlage gegen den VfB Stuttgart: „Ich habe 70 Minuten ein richtig gutes Spiel meiner Mannschaft gesehen. Zwei individuelle Fehler führen dann zur Niederlage.“ Dennoch ist Ruthenbeck stolz auf sein Team, das vor allem in der ersten Halbzeit ein gutes Gegenpressing gezeigt habe. „Letztendlich haben 20 Minuten das Spiel entschieden. Das ist sehr schade. Die Jungs haben alles versucht. Sie haben einen tollen Charakter gezeigt. Ich bin dankbar dafür, dass ich ein Teil dieses Teams sein darf.“

Am Mittwoch will Ruthenbeck mit seiner Mannschaft den Fokus auf das Gastspiel in Bremen (Montag, 12.03., 20.30 Uhr) legen: „Die Woche ist durch das Montagsspiel sehr lang. Nichtsdestotrotz können wir in der Zeit im Training natürlich auch einiges aufarbeiten.“

Die nächste öffentliche Einheit findet am Mittwoch um 15 Uhr statt.

Schlagwörter:

Trainingsbericht
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 13
2 Hamburger SV 12
3 SpVgg Greuther Fürth 11

FC-FANSHOP