Frauen | 03.05.2018

Im Franz-Kremer-Stadion

Endspiel für die FC-Frauen

Die FC-Frauen erwarten am Sonntag den MSV Duisburg und hoffen auf eine große Fanunterstützung im Franz-Kremer-Stadion.

Mit aller Macht gegen den Abstieg kämpfen. Die FC-Frauen haben den Klassenerhalt in der Allianz Frauen-Bundesliga in der eigenen Hand. Voraussetzung dafür ist, dass sie nach den restlichen vier Saisonspielen zwei Mannschaften hinter sich lassen. Aktuell steht der FC auf dem zehnten Tabellenplatz, der die Klasse sichern würde. „Wir haben es in der eigenen Hand und wollen am Sonntag unbedingt gewinnen“, sagt Spielführerin Anna Kirschbaum.

Gegner am Sonntag ist der MSV Duisburg, einer der direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Eine wichtige Partie, in der die ungewohnte Heimspielstätte den Ausschlag geben soll. Denn die FC-Frauen empfangen die Duisburgerinnen nicht im Südstadion, sondern im Franz-Kremer-Stadion am Geißbockheim. Trainer Willi Breuer sagt: „Wir bündeln alle Kräfte. Wir erwarten gegen Duisburg eine sehr schwere Aufgabe, deswegen hoffen wir, dass die Zuschauer das Franz-Kremer-Stadion in einen kleinen Hexenkessel verwandeln und das die Mannschaft zusätzlich beflügelt.“

„Wir werden alles reinwerfen“

Der MSV Duisburg hat einen Punkt weniger gesammelt, holte seine neun Zähler allerdings allesamt in der Rückrunde. Dabei gelangen dem MSV Überraschungssiege gegen den SC Freiburg, Werder Bremen und dem 1. FFC Frankfurt. „Duisburg hat eine gute Mannschaft. Mich überrascht das nicht, dass die in der Rückrunde punkten“, sagt Defensivspielerin Peggy Nietgen. Die FC-Frauen sicherten sich vergangene Woche einen Punkt beim FF USV Jena und überholten damit den MSV in der Tabelle. Breuer sagt: „Es war wichtig für uns, dass wir gegen Jena nicht verloren haben. Jetzt haben wir am Sonntag das nächste Endspiel.“ In der Hinrunde gelang den FC-Frauen in Duisburg ein knapper 1:0-Sieg. Nietgen verspricht: „Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Unterstützung des gesamten Clubs im Franz-Kremer-Stadion antreten können. Wir werden alles reinwerfen, um Duisburg zu Boden zu kämpfen und die drei Punkte in Köln zu behalten.“

Sonntag, 6. Mai 2018, 14 Uhr, Franz-Kremer-Stadion

FC-Frauen – MSV Duisburg

Dauerkarteninhaber der Profimannschaft haben bei den Heimspielen der FC-Frauen freien Eintritt.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 VfL Wolfsburg 33
17 Hamburger SV 31
18 1. FC Köln 22
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 13
2 FK Roter Stern Belgrad 9
3 1. FC Köln 6
4 BATE Borisov 5

FC-FANSHOP