Profis | 21.10.2018

Verletzte FC-Profis

Entwarnung bei Schaub und Höger

Glück im Unglück: Louis Schaub hat sich am Samstag im Spiel gegen Kiel keine gravierende Verletzung zugezogen. Auch Marco Höger, der kurzfristig passen musste, droht voraussichtlich kein längerer Ausfall.

Es war ein Schreckmoment für alle FC-Fans: Beim Auswärtsspiel des 1. FC Köln blieb Louis Schaub nach einem Zweikampf am Boden liegen. Der Österreicher musste am linken Sprunggelenk behandelt werden - und humpelte dann in die Kabine. Die Partie war für ihn nach gerade mal 30 Minuten beendet. Sein Mitspieler Marco Höger hatte gegen Kiel ganz aussetzen müssen. Muskuläre Probleme verhinderten kurzfristig Högers Einsatz. Noch am Samstagabend, nach der Rückkehr aus Kiel, unterzogen sich sowohl Schaub als auch Höger einer MRT-Untersuchung. Dort wurde glücklicherweise festgestellt, dass beide keine schweren Verletzungen erlitten haben.

Dem 1. FC Köln bleiben also voraussichtlich zwei weitere Ausfälle erspart, nachdem sich zuletzt mit Christian Clemens, Vincent Koziello und Lasse Sobiech gleich drei Spieler langfristige Verletzungen zugezogen haben. Schaub und Höger setzen dennoch am Sonntag mit dem Training aus. Genauso wie Jannes Horn, der gegen Kiel einen Schlag abbekommen hat, und Matze Bader (muskuläre Probleme).

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP