Nachwuchs | 06.05.2019

Spannend bis zum Schluss

FC-Ergebnisse und Tore vom Wochenende

Die U19 des 1. FC Köln hat 2:2 bei Fortuna Düsseldorf gespielt und durch den Punktgewinn weiter gute Chancen auf die Endrunde der Deutschen Meisterschaft. Die FC-Frauen bleiben durch ihren Erfolg in Wetzlar auf Aufstiegskurs.

Die Westdeutsche Meisterschaft und die Qualifikation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft entscheiden sich in der A-Junioren-Bundesliga West erst am letzten Spieltag. Durch das Remis bei Fortuna Düsseldorf geht der FC als Tabellenzweiter hinter Borussia Dortmund in das letzte Ligaspiel. Mit einem Heimsieg am kommenden Samstag gegen Bayer 04 Leverkusen (Anpfiff: 13 Uhr) würde sich die U19 für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Die FC-Frauen feierten mit einem 2:0 bei der FSV Hessen Wetzlar den sechsten Sieg in Serie. Zwei Spiele vor Saisonende stehen die FC-Frauen auf einem Aufstiegsplatz der 2. Bundesliga. Die U21 des 1. FC Köln spielt am heutigen Montagabend um 19 Uhr bei Fortuna Düsseldorf II, die U17 hatte dieses Wochenende spielfrei.

U19: Moral wird belohnt

Mit 0:2 lag die U19 des 1. FC Köln bei Fortuna Düsseldorf zurück und kämpfte sich mit großer Moral wieder heran. „Es war ein packendes Duell“, sagte Trainer Stefan Ruthenbeck später. „Düsseldorf war ein ebenbürtiger Gegner, der alles abgerufen hat. In diesem Spiel war von einer Niederlage bis zu einem Sieg alles drin.“ Mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze brachte Noel Caliskan die Düsseldorfer schon früh in Führung. Shinta Appelkamp erhöhte mit einem platzierten Schuss auf 2:0. Die Führung für Düsseldorf zur Pause war verdient. Danach kämpfte sich der FC in die Partie, spielte dominant und drückte den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte. Nach 60 Minuten stellte das FC-Trainerteam um und erhöhte noch einmal die Offensivstärke. Der FC erspielte sich Torchancen, es dauerte aber bis zur Schlussphase, ehe die Moral belohnt wurde. Nach einer Flanke von Elmin Heric verkürzte Noah Katterbach volley auf 1:2. Der FC drängte auf den Ausgleich, und nach einem Foulspiel an Oliver Schmitt verwandelte Luca Schlax den Elfmeter zum 2:2. Ruthenbeck sagte: „Großartig, wie sich die Jungs zurückgekämpft haben. Der Punkt ist enorm wichtig, dadurch haben wir die Quali für die Deutsche Meisterschaft in den eigenen Händen.“

Tore: 1:0 Noel Caliskan (3.), 2:0 Shinta Appelkamp (35.), 2:1 Noah Katterbach (85.), 2:2 Luca Schlax (88., Elfmeter)

FC-Frauen: Sechster Sieg in Serie

Die FC-Frauen fuhren beim HSV Hessen Wetzlar einen souveränen Auswärtssieg ein. „Nach dem 1:0 hatte man nicht das Gefühl, dass wir die drei Punkte noch aus der Hand geben würden“, lobte Trainer Willi Breuer seine Spielerinnen. Carolin Schraa scheiterte zunächst an FSV-Torhüterin Janina Beffart, danach hatten Sonja Giraud und Yuka Hirano die Chance, den FC in Führung zu schießen. Nach einem Pass in die Tiefe war Schraa anschließend frei durch und schob den Ball zum 1:0 ins Eck. Der FC ließ kaum gegnerische Torchancen zu, hatte aber im zweiten Durchgang eine Phase voller unnötiger Ballverluste. Doch der FC übernahm wieder die Spielkontrolle, Isabelle Linden hatte die Gelegenheit, die Führung auszubauen. In der Schlussphase sorgte Schraa nach einem Versuch von Linden mit dem 2:0 für die Entscheidung in der Partie. Durch den Sieg haben die FC-Frauen zwei Spieltage vor Schluss fünf Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz.

Tore: 0:1 Carolin Schraa (22.), 0:2 Carolin Schraa (84.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP