Frauen | 15.11.2021

Monika Beckmann und Willi Breuer

FC ernennt zwei neue Ehrenmitglieder

Der 1. FC Köln hat zwei neue Ehrenmitglieder ernannt. Monika Beckmann und Willi Breuer wurden aufgrund ihrer langjährigen Verdienste um den Frauenfußball des 1. FC Köln ausgezeichnet.

Monika Beckmann und Willi Breuer sind am Sonntag im Rahmen des Bundesliga-Heimspiels der FC-Frauen gegen Turbine Potsdam von Vorstand und Mitgliederrat in Anerkennung ihrer langjährigen Verdienste um den Frauenfußball zu Ehrenmitgliedern ernannt worden.

„Monika Beckmann und Willi Breuer haben sich seit vielen Jahren mit viel Herzblut und Leidenschaft für den Frauenfußball beim 1. FC Köln eingesetzt. Es ist bewundernswert, wie viel Aufbauarbeit sie geleistet und die Basis dafür geschaffen haben, dass wir heute professionelle Strukturen im Frauenfußballbereich vorzuweisen haben. Sie haben beide einen sehr wichtigen Teil dazu beigetragen, dass wir mit unserer ersten Frauenmannschaft mittlerweile in der Bundesliga spielen“, erklärte FC-Präsident Werner Wolf. „Mir ist bewusst, dass es beiden stets wichtiger war, den Frauenfußball in den Vordergrund zu rücken anstatt selbst im Rampenlicht zu stehen. Uns war es aber wichtig, dass wir uns in einem würdigen Rahmen für ihre geleistete Arbeit bedanken und sie zu FC-Ehrenmitgliedern ernennen.“

Monika Beckmann arbeitet seit der Gründung der Frauenfußballabteilung im Jahr 2009 für den 1. FC Köln. Sie übernahm die Abteilungsleitung und die Organisation, koordinierte den Spielbetrieb und schaffte die grundlegenden Strukturen, aus denen sich der heutige FC-Frauenfußball entwickeln konnte. Mittlerweile kümmert sie sich mit all ihrer Erfahrung um die Organisation der Nachwuchsförderung im FC-Frauenfußball.

Willi Breuer kam vor 24 Jahren als Jugendtrainer zum FC. Im Jahr 1997 übernahm Breuer die U11 als Trainer, eine Saison später trainierte er die U12. In der U14 coachte er einen goldenen Jahrgang mit Lukas Podolski und Lukas Sinkiewicz, die beide später Nationalspieler wurden. Im Jahr 2002 endete zunächst Breuers Zeit beim FC, weil er sich für wichtige soziale Projekte einsetzte und die Fußballnationalmannschaft geistig behinderter Sportler trainierte. 2007 wurde er für seine Verdienste im Behindertensport mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Zwei Jahre später kehrte er zum FC zurück und übernahm 2012 als Trainer die FC-Frauen. In unterschiedlichen Positionen blieb Breuer der FC-Frauenabteilung treu, aktuell kümmert er sich verstärkt um die zweite Mannschaft der FC-Frauen und die Nachwuchsmannschaften von der U13 bis zur U17. Zudem ist er die sportliche Schnittstelle zu Frauen-Hauptpartner Schaebens und trainiert zusätzlich die geistig Behinderten Fußballer der Gold-Kraemer-Stiftung, die der 1. FC Köln unterstützt.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
8VfL Wolfsburg20
91. FC Köln19
10VfL Bochum 184819

FC-FANSHOP