Frauen | 16.06.2020

Magenta Sport überträgt am Mittwoch

FC-Frauen: Kräfte bündeln für den Endspurt

Die Saison der Endphase der FLYERALARM Frauen-Bundesliga befindet sich in der Endphase. Drei Spiele für die FC-Frauen sind es noch, um den Klassenerhalt zu schaffen. Die nächsten Gegner sind der FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen.

Die FC-Frauen befinden sich in der dritten Englischen Woche in Folge. Eine hohe Belastung für die Spielerinnen, die durch die Nachholpartien mehr Spiele absolvieren müssen als die Konkurrenz. „Die Belastung ist deutlich spürbar“, sagt Spielführerin Peggy Nietgen. „Aber wir haben uns eine gute Ausgangslage für den Endspurt erspielt und wollen das jetzt auch durchziehen.“ Sieben Punkte in drei Spielen holten die FC-Frauen und sprangen damit auf einen Nichtabstiegsplatz. Beim SC Freiburg setzte es allerdings am vergangenen Spieltag trotz einer weitestgehend guten kämpferischen Leistung eine deutliche 1:6-Niederlage. „Wir haben ordentlich begonnen“, sagt Trainer Sascha Glass. „Aber am Ende wurden die Kräfte weniger. Ärgerlich, dass wir dann noch so leichte Gegentore zugelassen haben. Jetzt fokussieren wir uns auf die kommenden Partien und müssen in Zusammenarbeit mit unseren sehr guten Physiotherapeuten eine vernünftige Belastungssteuerung wählen.“

Am Mittwoch um 14 Uhr empfangen die FC-Frauen den FC Bayern München im Franz-Kremer-Stadion. Auf dem Papier sind die Chancen gegen die Spitzenmannschaft sehr gering. „Die Bayern haben zusammen mit Wolfsburg die beste Mannschaft der Liga“, sagt Glass. „Aber abschenken werden wir das Spiel definitiv nicht.“ Dennoch wird die Partie auch eine Frage der Kraft. „Wir werden frische Leute ins Spiel werfen und wollen uns gegen einen starken Gegner wehren. Aber wir müssen natürlich auch das nächste Spiel gegen Leverkusen im Blick haben“, sagt Glass.

Bayer 04 Leverkusen ist einer der direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, das Duell bei Bayer am Sonntag um 15 Uhr wird dementsprechend wichtig. „Ehrlich gesagt, bin ich verwundert, dass Leverkusen in der Tabelle so weit unten steht. Die Mannschaft hat auf jeden Fall das Potenzial für andere Tabellenregionen“, sagt Glass. Das Hinspiel gewann der FC spektakulär mit 4:3, das Rückspiel verspricht ebenfalls spannend zu werden. Glass sagt: „Unsere Spielerinnen haben sich in den vergangenen Wochen so gut reingehauen. Jetzt wollen wir uns in den letzten drei Spielen mit dem Klassenerhalt belohnen.“

Die Partie der FC-Frauen am Mittwoch gegen den FC Bayern München wird ab 14 Uhr frei zugänglich im Livestream von Magenta Sport gezeigt.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12VfB Stuttgart0
121. FC Köln0
141. FSV Mainz 050