Frauen | 09.05.2021

Rückkehr in die Bundesliga nach einem Jahr

FC-Frauen steigen auf

Die FC-Frauen sind in die Frauen-Bundesliga aufgestiegen. Am Sonntag setzten sie sich gegen die Würzburger Kickers mit 7:2 durch und sind nicht mehr vom Aufstiegsplatz zu verdrängen.

Am Ende war die Erleichterung in den Gesichtern zu sehen. Die FC-Frauen hatten mit dem Heimsieg gegen die Würzburger Kickers die Rückkehr in die Bundesliga nach einem Jahr geschafft. Der Aufstiegsplatz ist den FC-Frauen nach dem Erfolg von keinem aufstiegsberechtigen Konkurrenten in der Liga mehr zu nehmen. Trainer Sascha Glass sagt: „Wir sind sehr glücklich, dass wir den Aufstieg geschafft haben. Das war trotz Favoritenrolle keine Selbstverständlichkeit. Wir hatten bisher große Verletzungssorgen, sodass wir Spielerinnen aus unserer U17 und unserer zweiten Mannschaft hochgezogen haben. Jetzt möchten wir Meister der 2. Bundesliga Süd werden.“ Dafür fehlt den FC-Frauen noch ein Punkt.

Gegen die Würzburger Kickers begannen die FC-Frauen im RheinEnergieSportpark stark. Mandy Islacker verwandelte einen Elfmeter zur frühen 1:0-Führung (6.). Nach einem schönen Steilpass von Sharon Beck vollstreckt Ally Gudorf zum 2:0 (21.) ins lange Eck. Der FC hatte Gelegenheiten das Ergebnis auszubauen. Zunächst köpfte Islacker drüber, dann scheiterte sie an der Latte. Hirano traf anschließend den Pfosten. Nach einer Traumkombination setzte sich Islacker gut durch und lederte den Ball mit links ins kurze Eck zum 3:0 (38.). Rachel Rinast flankte und Sharon Beck erzielte noch vor der Pause das 4:0 (45.).

Im zweiten Durchgang dominierten die FC-Frauen weiter die Partie. Den Freistoß von Rinast veredelte Karoline Kohr mit dem fünften Treffer. Würzburg verkürzte durch Nicole Kreußer, dann antwortete der FC erneut. Das 6:1 (64.) war ein richtiges Traumtor. Islackers Schuss schlug im Winkel ein. Fünf Minuten später markierte Islacker ihren vierten Treffer in der Partie. Den Endstand zum 2:7 erzielte Würzburgs Laura Gerst (83.)

Nicole Bender, Sportliche Leiterin der FC-Frauen, sagt: „Wir sind stolz auf unsere Mannschaft, dass sie ungeschlagen aufgestiegen ist. Jetzt möchten wir uns die Zweitligameisterschaft sichern. Den ersten Schritt haben wir geschafft, aber unsere langfristige Planung ist, den FC in der Bundesliga zu etablieren. Wir haben also noch viel vor.“

Tore: 1:0 Islacker (6. Foulelfmeter), 2:0 Gudorf (21.), 3:0 Islacker (38.), 4:0 Beck (45.), 5:0 Kohr (53.), 5:1 Kreußer (63.), 6:1 Islacker (64.), 7:1 Islacker (70.), 7:2 Gerst (83.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15DSC Arminia Bielefeld35
161. FC Köln33
17SV Werder Bremen31

FC-FANSHOP