Frauen | 19.11.2021

FLYERALARM Frauen-Bundesliga

FC-Frauen trennen sich torlos in Bremen

Die FC-Frauen haben in einer umkämpften Partie 0:0 beim SV Werder Bremen gespielt und haben somit einen Punkt mit nach Köln genommen.

Die FC-Frauen waren am Freitag beim SV Werder Bremen zu Gast. Mit einem Doppelsturm - in der Spitze lief neben Manjou Wilde die zuletzt fehlende Torjägerin Mandy Islacker auf - wollte die Mannschaft von Cheftrainer Sascha Glass bei den Hanseaten Punkten. Die FC-Frauen versuchten durch hohes Pressing den Gegner zu Fehlern zu zwingen. 
In der 18. Spielminute kam es zu der ersten Großchance der FC-Frauen: Islacker wurde im Zentrum von Rinast angespielt und spielte den Ball in die Schnittstelle auf die startende Weronika Zawistowska. Alleine vor dem gegnerischen Tor legte Zawistowska den Ball nochmal quer zu Beckmann, die nur knapp an ihrem ersten Saisontreffer vorbeirutschte. In der 21. Minute sah Morreess nach einer Grätsche früh die Gelbe Karte. Den darauffolgenden Freistoß parierte Klett nach einem Kopfball von Lina Hausicke sicher. Diese bewies ihre Stärke auf der Linie erneut, nachdem sie den fast sicheren Gegentreffer in der 30. Minute nach einer Einzelaktion von Jasmin Sehan, spektakulär parierte.

Mit Sharon Beck in die zweite Hälfte

In der zweiten Hälfte brachte Sascha Glass die zuletzt fehlende Sharon Beck für Anna Pfluger, um mehr offensive Impulse in der gegnerischen Hälfte zu setzen. Aber ähnlich wie in der ersten Hälfte lebte die Partie von den vielen Zweikämpfen und Defensivaktionen. Die Bremer versuchten immer wieder durch Standards im Kölner Strafraum gefährlich zu werden, scheiterten aber oft an der überragenden Manon Klett. 
Auch der FC wurde nach Standards immer wieder gefährlich: Eine scharf getretene Ecke von Achcinska landete vor den Füßen von Beckmann, die das Tor per Volleyabnahme nur Zentimeter verfehlte. In den letzten Minuten versuchten die FC-Frauen nochmal alles nach vorne zu werfen und hätten sich fast mit der letzten Aktion des Spiels belohnt, nachdem der Freistoß von Achcinska nur knapp am rechten Pfosten vorbeiging. Der FC zeigte in Bremen eine ordentliche Leistung in einer umkämpften Partie, in der beide Mannschaften mit dem Punkt letztlich leben konnten. 

SV Werder Bremen (4-3-3): Borbe - Timmermann, Ulbrich, Schiechtl, Lührßen (Toth 64.) - Gidion, Hausicke, Dieckmann (Walkling 81.) - Wichmann, Sehan, Sternad (Meyer 81.).
1. FC Köln (4-4-2): Klett - Donhauser, Kuznik, Moorrees, Rinast - Beckmann, Pfluger (Beck 46.), Achcińska, Zawistowska - Wilde (Barrett 74.), Islacker.
Tore: -
Schiedsrichterin: Dr. Riem Hussein (Bad Harzburg).
Gelbe Karte: Moorrees (21.), Schiechtl (27.), Achcińska (48.), Lührßen (51.), Kuznik (67.), Dieckmann (76.).

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11Eintracht Frankfurt15
121. FC Köln15
13VfL Bochum 184813

FC-FANSHOP