Frauen | 12.12.2021

Stürmerin bleibt bis 2023

FC-Frauen verlängern mit Islacker

Die FC-Frauen haben den Vertrag mit Mandy Islacker vorzeitig verlängert. Die Torjägerin bleibt mindestens bis zum Sommer 2023.

Ein wichtiger Erfolg bei den Transferplanungen der FC-Frauen: Der FC hat den Vertrag mit Mandy Islacker bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Die Stürmerin bleibt dem 1. FC Köln in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga erhalten.

Mandy Islacker zählt seit Jahren zu Deutschlands besten Stürmerinnen und war 2020 vom FC Bayern München zum 1. FC Köln gewechselt. Die 33-Jährige gewann bereits die Champions League, als sie am 14. Mai 2015 mit ihrem 2:1-Siegtreffer in der Nachspielzeit den 1. FFC Frankfurt gegen Paris Saint-Germain zum Titel schoss. Islacker wurde zweimal Torschützenkönigin für Bayern München (2015/16 und 2016/17) in der Frauen-Bundesliga. Sie spielte für die deutsche Nationalmannschaft und wurde Olympiasiegerin 2016. Mittlerweile kommt Islacker auf 254 Spiele in der Bundesliga und 136 Tore.

Nicole Bender, Sportliche Leiterin der FC-Frauen, sagt: „Mandy Islacker gehört zu den größten Transfers in der Historie unserer Frauenmannschaft. Wir sind sehr glücklich, dass Mandy für uns spielt und dass sie ihren Vertrag bei uns verlängert hat. Ihre Qualitäten sind unbestritten und sie ist mit ihrer Erfahrung unheimlich wertvoll für unsere jungen Spielerinnen. Ihre Bedeutung für uns hat sie nicht nur mit ihren drei Treffern gegen Leverkusen unterstrichen.“

Sascha Glass, Trainer der FC-Frauen, sagt: „Mandy ist eine echte Torjägerin mit außergewöhnlichen Fähigkeiten vor dem gegnerischen Tor. Sie ist eine wichtige Führungsspielerin und genießt aufgrund ihres tollen Charakters großen Respekt auf und neben dem Platz. Es ist ein wichtiges Zeichen für uns, dass sie ihren Vertrag bei uns verlängert hat, und wir freuen uns sehr, dass wir mit ihr zusammen in die nächste Saison gehen. Mit ihren Toren und Vorlagen hat sie in dieser Saison einen großen Anteil daran, dass wir auf einem guten Weg sind, zum ersten Mal den Klassenerhalt in der Bundesliga zu schaffen.“

Mandy Islacker sagt: „Ich bin 2020 zum FC gewechselt, weil ich helfen wollte, den Frauenfußball hier weiter nach oben zu führen. Wir sind in die Bundesliga aufgestiegen und haben aktuell zehn Punkte Abstand auf die Abstiegszone. Ich fühle mich in der Mannschaft sehr wohl, habe einen Trainer, der auf mich setzt und eine sportliche Führung, die mir vertraut. Es sprachen alle Faktoren dafür, meinen Vertrag hier vorzeitig zu verlängern und ich freue mich sehr auf die nächsten eineinhalb Jahre beim 1. FC Köln.“

In dieser Saison erzielte Islacker bereits fünf Treffer in zehn Bundesligaspielen und traf zweimal im DFB-Pokal.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP