Frauen | 21.06.2020

1:3 in Leverkusen

FC-Frauen verlieren direktes Duell

Die FC-Frauen haben mit 1:3 beim direkten Konkurrenten Bayer 04 Leverkusen verloren. Durch die Niederlage rutscht der FC vor dem letzten Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga auf einen Abstiegsrang ab. Doch der Klassenerhalt ist noch möglich.

Zum Abschluss der dritten Englischen Woche in Folge haben die FC-Frauen in Leverkusen mit 1:3 verloren. Nach der frühen 2:0-Führung der Gastgeberinnen verkürzte Eunice Beckmann für den FC noch vor der Pause, ehe ein unglückliches Eigentor im zweiten Durchgang für den Endstand sorgte. Trotz dieses Rückschlags können die FC-Frauen den Klassenerhalt im letzten Saisonspiel noch schaffen. Voraussetzung ist, dass der FC nächsten Sonntag gegen den SC Sand mehr Punkte holt als der MSV Duisburg in Jena.

In einer intensiven Anfangsphase nahmen die Leverkusenerinnen das Heft des Handelns in die Hand. Das Team von FC-Trainer Sascha Glass wurde von den Gastgeberinnen im Aufbauspiel früh gestört.

So dauerte es eine Viertelstunde, bis Amber Barrett für die FC-Frauen den ersten Torschuss abgab. Im direkten Gegenzug erreichte ein Pass durch die Schnittstelle der FC-Abwehr Leverkusens Ivana Rudelic, die zur Führung traf. Nur fünf Minuten später erhöhte die Mittelstürmerin nach einer Flanke von rechts per Direktabnahme aus kurzer Distanz auf 2:0. Die Partie beruhigte sich in der Folge, gefährliche Torraumszenen waren über weite Strecken Mangelware. In der 44. Minute parierte FC-Torfrau Elvira Herzog einen satten Schuss von Rudelic stark. Als viele schon damit rechneten, dass die FC-Frauen mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Pause gehen, gelangte der Ball im Leverkusener Strafraum über Umwege zu Eunice Beckmann, die ihn sehenswert zum 1:2 ins lange Eck schlenzte. 

In die zweite Hälfte starteten die Leverkusenerinnen erneut mit viel Schwung und überrumpelten den FC vor allem über die Außen. Eine flache Hereingabe von der rechten Seite versuchte FC-Verteidigerin Francesca Caló zu klären, doch von ihrer Fußspitze trudelte der Ball unglücklich ins eigene Tor (54.). Nach diesem Schock hielten die FC-Frauen gut dagegen, kamen aber nicht zu gefährlichen Abschlüssen. Stattdessen musste FC-Torhüterin Herzog in der 65. Minute einen satten Schuss von Rudelic abwehren. Angeführt von der sehr auffälligen Doppeltorschützin bestimmten quirlige Leverkusenerinnen das Spielgeschehen, wobei den FC-Frauen zehn Minuten vor Schluss nur ein halber Meter zum erneuten Anschlusstreffer fehlte. Sonja Giraud hatte von der Strafraumgrenze draufgehalten. Im Anschluss fehlte den FC-Frauen im sechsten Spiel binnen 17 Tagen die Kraft, sodass es beim 1:3 blieb.     

Tore: 1:0 Rudelic (16.), 2:0 Rudelic (21.), 2:1 Beckmann (45.+2), 3:1 Caló (54., Eigentor)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36