Club | 30.01.2018

Zweitägige Klausur

FC-Führung tagte in Bonn

Die Verantwortlichen des 1. FC Köln haben sich für zwei Tage zu einer Klausur in Bonn getroffen. Dabei ging es vor allem um die wirtschaftliche und sportliche Planung.

Vorstand und Geschäftsführung des 1. FC Köln haben am Dienstag ihre Klausur in Bonn beendet. Bei dem Treffen standen die sportliche und die wirtschaftliche Planung für die Spielzeit 2018/2019 sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Liga auf der Tagesordnung. Darüber hinaus ging es um wichtige Themen aus den Bereichen Nachwuchsarbeit, Marketing, Infrastruktur, Fanbetreuung und Kommunikation. 

„Wir haben konzentriert und in einer sehr konstruktiven Atmosphäre die Themen besprochen, die sowohl kurzfristig als auch mittel- und langfristig für den FC wichtig sind“, sagte FC-Präsident Werner Spinner. „Dafür hat es sich absolut bewährt, sich einmal abseits des Alltagsgeschäfts zurückzuziehen.“ Neben den Geschäftsführern Alexander Wehrle und Armin Veh sowie dem Präsidium Werner Spinner, Toni Schumacher und Markus Ritterbach nahmen zeitweise auch der Leiter der Lizenzspielerabteilung, Frank Aehlig, sowie einzelne Abteilungsleiter teil.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 27
2 1. FC Köln 24
3 1. FC Union Berlin 23

FC-FANSHOP