Profis | 21.11.2021

Formcheck, Personalien und Stimmen

FC gegen FSV: Gelingt der erste Auswärtssieg?

Der 1. FC Köln ist am zwölften Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/2022 beim 1. FSV Mainz 05 zu Gast. Bevor die Begegnung um 17.30 Uhr in der MEWA Arena angepfiffen wird, gibt es hier alles Wissenswerte im Vorbericht.

Formcheck

1. FC Köln: Vor der Länderspielpause hatte der FC am vergangenen Bundesliga-Spieltag Union Berlin im RheinEnergieSTADION zu Gast. Nach einer leidenschaftlichen Leistung und einem Doppelpack von Anthony Modeste erkämpfte sich der FC beim 2:2 einen verdienten Punkt und blieb damit auch im sechsten Heimspiel der Saison ungeschlagen. Allerdings wartet das Team von Cheftrainer Steffen Baumgart seit vier Begegnungen auf einen Sieg (zwei Unentschieden, zwei Niederlagen). In Mainz soll der erste Auswärtssieg in der Liga gelingen.

1. FSV Mainz 05: Nach drei Niederlagen am Stück haben die Pfälzer zuletzt drei Partien in Folge nicht verloren. Am elften Spieltag holte die Mannschaft von Bo Svensson gegen Borussia Mönchengladbach einen Punkt. Silvan Widmer erzielte in der 76. Minute den 1:1-Endstand, nachdem Florian Neuhaus die Fohlen im ersten Durchgang in Führung gebracht hatte.

Das sagen die beiden Trainer

Steffen Baumgart: „Das ist eine Mannschaft, die seit einem Jahr gute Leistungen bringt. Bo [Anm. D. Red.: Mainz-Trainer Bo Svensson] hat es geschafft, aus der Mannschaft eine Einheit zu machen. Sie sind sehr zweikampfstark und aggressiv. Mainz spielt einen guten Fußball. Es wird schwer, dort zu bestehen. Wir fahren dorthin, um die drei Punkte zu holen. Wir wollen den Weg, den wir eingeschlagen haben, weitergehen. Es wird eine schwere Aufgabe. Das ist aber jedem klar. Vor dem Trainerwechsel hatte man das Gefühl, dass bei Mainz nicht alles rund gelaufen ist. Sie zeigen jetzt wieder ihr Gesicht, das sie über einen langen Zeitraum in der Bundesliga gezeigt haben. Sie treten kompakt auf und agieren gut als Mannschaft. Ich freue mich auf die Partie, es wird ein enges Spiel.“

Bo Svensson: „Köln spielt sehr temporeich - da kommt einiges auf uns zu. Die Mannschaft zieht ihr Ding durch, das spricht für den Trainer und den Kader. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein langweiliges Spiel am Sonntag wird. Beide Teams wollen der Partie ihren Stempel aufdrücken. Da wird den Zuschauern etwas geboten - das kann ich fast versprechen.“

Personalsituation

1. FC Köln: Ellyes Skhiri ist seit Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und ist eine Option für den Kader am Sonntag. Alle Spieler sind fit und einsatzbereit. 

1. FSV Main 05: Anderson Lucoqui hat sich im Training eine Innenbandverletzung im linken Knie zugezogen und fällt vorerst aus.

Spieler im Fokus

Jonathan Burkardt hat im Vergleich zur vergangenen Saison die wahrscheinlich größte Entwicklung im Mainzer Kader genommen. Der amtierende U21-Europameister verlängerte im Sommer seinen bis 2022 datierten Vertrag bis zum 30. Juni 2024. In der Bundesliga-Saison 2020/2021 war Burkardt wettbewerbsübergreifend in 31 Begegnungen an fünf Treffern beteiligt. In der aktuellen Saison konnte er diesen Wert bereits verdoppeln. In der Bundesliga traf er fünfmal und bereitete einen weiteren Treffer vor. Auch im DFB-Pokal erzielte der 20-jährige Youngster in zwei Duellen drei Tore und verbuchte einen Assist.

Bilanz

Die Bilanz zwischen dem FC und dem FSV ist nahezu ausgeglichen. Der FC hat mit 13 Siegen leicht die Nase vorn. Zudem gab es acht Unentschieden und zwölf Mainzer Erfolge.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11Eintracht Frankfurt15
121. FC Köln15
13VfL Bochum 184813

FC-FANSHOP