Profis | 31.03.2019

Fünfter Sieg in Folge

FC gewinnt 4:0 gegen Kiel

Mit einem 4:0-Heimerfolg gegen Holstein Kiel hat der 1. FC Köln seine Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unterstrichen und bleibt Spitzenreiter in der 2. Bundesliga.

22 Tage ohne Pflichtspiel haben dem FC offenbar nichts ausgemacht. Mit einem hochverdienten 4:0-Sieg gegen Holstein Kiel fuhr das Team von Markus Anfang den bereits fünften Erfolg in Folge ein. Die Tore am Sonntagmittag erzielten Simon Terodde, Jonas Hector, Jhon Cordoba und Anthony Modeste.

Im Vergleich zum 5:1-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld Anfang März stellte Trainer Markus Anfang diesmal nur auf einer Position um: Rafael Czichos ersetzte Lasse Sobiech in der Verteidigung.

Guter Start, verdiente Führung

Die Partie gegen die Gäste aus Schleswig-Holstein begann ausgeglichen. Sowohl der FC als auch die Störche spielten von Beginn an druckvoll nach vorne. Ein erstes Ausrufezeichen setzte dabei der FC mit einer Doppelchance durch Drexler (7.) und Terodde (8.).

In der 22. Spielminute belohnte sich Markus Anfangs Mannschaft für ihren starken Beginn: Mit einem Steilpass schickte Florian Kainz den startenden Cordoba, der am Sechzehner zu Simon Terodde querlegte. Der schob unter Bedrängnis zum 1:0 ein und erzielte damit bereits sein 27. Saisontor. Nur wenige Minuten dauerte es, bis der 1. FC Köln nachlegte und auf 2:0 erhöhte. Dominick Drexler eroberte den Ball hoch in der gegnerischen Hälfte und fand Hector, der im Strafraum seinen Gegenspieler vernaschte und zunächst an Kiels Torwart Kronholm scheiterte, im Nachsetzen aber das 2:0 erzielte.

Kurz vor der Pause hätte der FC sogar auf 3:0 davonziehen können. Nach einem Foul an Drexler scheiterte Terodde jedoch vom Elfmeterpunkt. So ging es mit einem 2:0 in die Kabinen.

Blitztor durch Cordoba

Keine Minute war in der zweiten Hälfte gespielt, als der FC dann doch auf 3:0 stellte. Auf der linken Seite steckte Kapitän Hector zu Cordoba durch, dessen Gegenspieler Schmidt vorbeigrätschte und ihm so freie Fahrt gewährte. Abgeklärt verwandelte der Kolumbianer zum 3:0 ins lange Eck. In der Folge verlor die Begegnung etwas an Tempo, doch kurz vor dem Schlusspfiff setzte der eingewechselte Anthony Modeste den Schlusspunkt unter einen souveränen Heimsieg und netzte zum 4:0-Endstand ein (90.).

Für seine nächste Begegnung muss der 1. FC Köln nach Baden-Württemberg reisen, wo er am Sonntag, 7. April um 13.30 Uhr beim 1. FC Heidenheim antritt. 

STATISTIK ZUM SPIEL

1. FC Köln: Horn – Meré (71. Sobiech), Höger, Czichos – Clemens, Geis, Hector, Drexler, Kainz – Terodde (63. Schaub), Cordoba (83. Modeste)

Holstein Kiel: Kronholm – Dehm, Schmidt, Wahl, van den Bergh – Karazor – Mühling, Benes (52. Meffert) – Lee – Okugawa (63. Seydel), Honsak (52. Serra)

Tore: 1:0 Terodde (22.), 2:0 Hector (26.), 3:0 Cordoba (46.), Modeste (90.)

Gelbe Karten: Meré (13.) – Schmidt (7.)

Rote Karten: -

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Zuschauer: 50.000

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 59
2 Hamburger SV 53
3 SC Paderborn 07 51

FC-FANSHOP