Profis | 14.07.2019

Dritter Sieg im dritten Testspiel

FC gewinnt in Reutlingen mit 5:1

Der 1. FC Köln hat auch sein drittes Testspiel der laufenden Sommervorbereitung gewonnen. Gegen den SSV Reutlingen gab es am Sonntag einen 5:1-Sieg. Jhon Cordoba erzielte drei Treffer.

Ein lupenreiner Hattrick – und eine trotz vieler Wechsel souveräne Leistung: Der 1. FC Köln hat sein erstes Trainingslager dieses Sommers mit einem Erfolgserlebnis beendet. Im Testspiel beim Oberligisten SSV Reutlingen kam die Mannschaft von Achim Beierlorzer am Sonntagnachmittag zu einem ungefährdeten 5:1-Erfolg.

Mann des Tages war FC-Stürmer Jhon Cordoba. Ihm gelang ein Hattrick. Nur wenige Augenblicke, nachdem er mit seiner ersten guten Chance noch am Reutlinger Torwart gescheitert war, traf Cordoba in der 13. Minute zur Führung. Den Treffer hatte er selbst mit einem Ballgewinn weit in der gegnerischen Hälfte eingeleitet. Florian Kainz verlagerte das Spiel auf Marcel Risse, dessen präzise Flanke Cordoba zum 1:0 aus Sicht des FC ins Tor köpfte. Drei Minuten später war Cordoba wieder zur Stelle, als er einen Abpraller aus sechs Metern zum 2:0 abstaubte. Den Schuss zuvor hatte Niklas Hauptmann abgegeben. Das 3:0 erzielte Cordoba vom Elfmeterpunkt aus, nachdem ein Reutlinger den Ball nach einer Flanke von Risse im Strafraum mit der Hand berührt hatte.

Guter Spielfluss trotz vieler Wechsel

Auch in diesem Testspiel teilte Cheftrainer Achim Beierlorzer die Spielzeit wieder gleichmäßig unter den Spielern auf, so kam es nach 30 Minuten zu einem ersten Mehrfachwechsel beim FC. Dem Spielfluss tat das keinen Abbruch. Marcel Risse erhöhte nach Vorlage von Matthias Bader aus spitzem Winkel auf 4:0 (34. Minute).

Auch im zweiten Durchgang war der 1. FC Köln spielbestimmend. Noah Katterbach provozierte nach einem starken Antritt mit einer scharfen Hereingabe das 5:0, als ein Reutlinger den Ball beim Klärungsversuch ins eigene Netz beförderte.

Ab der 70. Minute spielte der FC in Unterzahl, weil Kingsley Schindler aufgrund einer Knieverletzung frühzeitig den Platz verlassen musste. Der FC hatte weiterhin mehr Ballbesitz, doch Reutlingen kam in Person von Armin Zukic noch zum Ehrentreffer (78. Minute).

„Es war ein bisschen ärgerlich, dass Kingsley sich bei der einen Situation so ein bisschen am Knie verletzt hat. Es ist aber schon Entwarnung gegeben worden“, sagte Beierlorzer nach Abpfiff. „Dass wir das letzte Drittel dann in Unterzahl spielen mussten, hat man schon gemerkt, auch beim Gegentor. Aber insgesamt bin ich total zufrieden. Wir haben gesagt, dass wir einen guten Abschluss von diesem tollen Trainingslager haben wollen. Und die Mannschaft hat sich hier gut präsentiert. Wir hatten etliche Torchancen und haben gute Situationen über außen erzeugt."

Für den 1. FC Köln geht es nun zurück ins Rheinland. Am Montag ist frei, ab Dienstag wird am Geißbockheim trainiert, ehe es am Wochenende zu einem Testspielturnier nach Lohne geht. Dort warten Partien gegen den VfL Osnabrück und Werder Bremen auf den FC. 

STATISTIK

1. FC Köln – erstes Drittel: Horn – Ehizibue, Sörensen, Czichos, Hector – Risse, Koziello, Hauptmann, Kainz – Churlinov, Cordoba

1. FC Köln – zweites Drittel: Horn (46. Scott) – Bader, Sörensen (46. Sobiech), Czichos (46. Wimmer), Hector (46. Katterbach) – Risse (46. Schindler), Koziello (46. Özcan), Verstraete, Kainz (46. J. Horn) – Churlinov (46. Schaub), Modeste

1. FC Köln – drittes Drittel: Scott – Schmitz, Sobiech, Wimmer, Katterbach – Schindler, Özcan, Höger, J. Horn – Schaub, Terodde

Tore: 0:1 Cordoba (13.), 0:2 Cordoba (16.), 0:3 Cordoba (22., HE), 0:4 Risse (36.),0:5, Reisig (52., Eigentor), 1:5, Zukic (78.)

Schiedsrichter: Lars Erbst

Gelbe Karten: Ehizibue (32.)

Zuschauer: 3.809

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 9
17 1. FC Köln 7
18 SC Paderborn 07 4

FC-FANSHOP