Profis | 23.01.2019

Cordoba trifft doppelt

FC gewinnt Testspiel gegen Bochum

Der 1. FC Köln hat das letzte Testspiel der Wintervorbereitung mit 2:1 gewonnen. Gegen den VfL Bochum war der FC besonders im ersten Durchgang das überlegene Team. Jhon Cordoba traf zweifach.

Gelungene Probe: Der 1. FC Köln hat am Mittwochabend im Franz-Kremer-Stadion den VfL Bochum im Testspiel mit 2:1 besiegt. Der FC begann gegen den direkten Liga-Konkurrenten mit den beiden Neuzugängen Johannes Geis und Florian Kainz in der Anfangsformation. Auf der anderen Seite gab es ein Wiedersehen mit einem ehemaligen FC-Profi. Simon Zoller, der im Winter zum VfL Bochum gewechselt war, stand bei den Gästen in der Startelf.

Die Mannschaft von Markus Anfang erwischte gegen den VfL Bochum einen guten Start. Zwar hatten die Gäste die erste Großchance der Partie, doch der FC schaffte es in der fünften Spielminute, den Führungstreffer zu erzielen. Niklas Hauptmann bediente Jhon Cordoba, der per Lupfer über Bochums Keeper Riemann hinweg sehenswert zum 1:0 traf. Auch nach dem frühen Führungstreffer blieb der 1. FC Köln das aktivere Team, das vor allem durch gutes Umschaltspiel überzeugte.

Niklas Hauptmann verpasste wenig später die Chance, den Spielstand zu erhöhen. Dafür kam Jhon Cordoba zu seinem Doppelpack. Marcel Risses Freistoß landete zunächst in der Mauer. Johannes Geis‘ Nachschuss wurde geblockt, doch Jhon Cordoba stand genau richtig und traf aus kurzer Distanz zum 2:0 (13. Minute). Der FC-Stürmer war in überzeugender Form und hatte im ersten Durchgang noch die Chance auf einen Hattrick. Da Bochums Schlussmann Cordobas erneute Chance aber parierte und Simon Terodde einen Foulelfmeter vergab, blieb es bei der 2:0-Führung zur Pause.

Bochum verkürzt
Zum zweiten Durchgang wechselte Markus Anfang doppelt. Salih Özcan und Serhou Guirassy kamen für Niklas Hauptmann und Simon Terodde in die Partie. Das Testspiel gestaltete sich zu Beginn des zweiten Durchgangs offener, große Torchancen blieben aber zunächst aus – bis zur 62. Spielminute. Timo Horn, der in der ersten Hälfte kaum gefordert war, musste den FC gleich doppelt vor dem Anschlusstreffer bewahren. Er klärte die Chancen von Weiland und Ganvoula. Fünf Minuten später musste der FC-Torhüter dann doch hinter sich greifen. Ganvoula verkürzte für die Gäste.

Markus Anfang verschaffte in der Schlussviertelstunde auch Christian Clemens, Matthias Bader, Darko Churlinov, Jannes Horn und Frederik Sörensen Spielzeit. Bochum übte zunehmend mehr Druck aus, doch der FC verteidigte die knappe Führung weitgehend sicher. Eine große Chance hatten die Gäste aber noch: Wenige Minuten vor dem Schlusspfiff zog Ganvoula per Fallrückzieher ab. Timo Horn parierte stark und sicherte dem FC den 2:1-Sieg im Testspiel gegen Bochum.

"Die erste Hälfte war richtig gut, da können und müssen wir sogar ein, zwei Tore mehr erzielen. Das haben die Jungs sehr ordentlich und engagiert gemacht", sagte FC-Cheftrainer Markus Anfang nach Spielende. "In die zweite Hälfte sind wir schleppender rein gekommen, hatten dann eine Phase, die ok war, ehe es am Ende schwierig wurde und Bochum es gut gemacht hat. Es war wichtig, dass viele Jungs Spielzeit bekommen."

In der kommenden Woche beginnt für den FC die zweite Saisonhälfte in der 2. Bundesliga - mit einem Auswärtsspiel bei Union Berlin (Donnerstag, 31. Januar, 20.30 Uhr). 

Statistik

1. FC Köln: Horn – Schmitz (75. Sörensen), Meré, Hector – Risse (75. Bader), Drexler (75. Clemens), Geis, Hauptmann (46. Özcan), Kainz (75. Churlinov) – Terodde (46. Guirassy), Cordoba (75. J. Horn)

VfL Bochum: Riemann – Gyamerah, Baumgartner (74. Bella-Kotchap), Fabian (46. Celozzi), Danilo (46. Römling) – Losilla, Tesche (61. Janelt) – Zoller (61. Saglam), Weilandt, Sam – Hinterseer (61. Ganvoula)

Tore: 1:0 Cordoba (5.), 2:0 Cordoba (13.), 2:1 Ganvoula (67.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
2 1. FC Union Berlin 40
3 1. FC Köln 39
4 1. FC Heidenheim 1846 38

FC-FANSHOP