Profis | 19.05.2020

Aktion läuft weiter

FC-Glücksbringer gehen um die Welt

Zuschauer sind im Stadion wegen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus nicht zugelassen. Doch so ganz musste der 1. FC Köln im Heimspiel gegen Mainz auf seine Fans nicht verzichten. Rund 1.300 Glücksbringer der FC-Anhänger schmückten die leere Osttribüne des RheinEnergieSTADIONs – und lösten Faszination auf der ganzen Welt aus.

Die treuen FC-Fans sind seit Sonntag noch bekannter als zuvor. Dank der Glücksbringer-Aktion auf der Osttribüne. In Bulgarien, Brasilien und Panama, den USA, Ghana, Ruanda und Peru – um nur einige Länder zu nennen – hat die Aktion im RheinEnergieSTADION Bewunderung ausgelöst. 

Da FC-Anhänger ihrer Mannschaft für den Rest der Saison nur von zu Hause die Daumen drücken können, haben Dauerkarteninhaber dem 1. FC Köln ihr persönliches Glücksbringer-Utensil bis Saisonende geliehen. Unter den Glücksbringern befanden sich zahlreiche Trikots, Kutten, Schals und Plüschtiere. Neben einem Bild von Wolfgang Overath hing das grüne Kissen von Wolfgang „Bulle“ Weber, der mit dem FC 1978 das Double gewann und in sein Kissen Nadeln aller Clubs eingesteckt hat, gegen die er gespielt hat.

Der FC platzierte alle 1.300 eingegangenen Stücke für das Heimspiel gegen Mainz auf den Sitzen und füllte so zwei Blöcke auf der leeren Osttribüne mit den Liebesbeweisen seiner treuesten Fans. In der Mitte wurden aus weißen Heimtrikots die Buchstaben F und C gebildet. Die Fernsehbilder von der einzigartigen Aktion gingen um die Welt, Sportmagazine, Fernsehsender und Fußballfans posteten und teilten die Bilder.

So war in Tweets aus Paraguay und Kolumbien zu lesen: „Der 1. FC Köln hat bei der Rückkehr der Bundesliga nach 66 Tagen nicht mit Pappaufstellern, sondern mit den Trikots seiner Fans eine Choreographie gebildet. Wunderschön! Man kann ohne Fußball leben, aber mit Fußball lebt es sich besser.“

Auch zu den Spielen gegen Düsseldorf, Leipzig, Union Berlin und Frankfurt wird die Aktion weiterlaufen. Willst also auch du deinen FC auf diese außergewöhnliche Weise unterstützen, hast du weiter die Möglichkeit dazu, einen Sitz auf der Osttribüne mit deinem Glücksbringer auszustatten. 

Nach Saisonende erhältst du deinen Glücksbringer zurück – mit einem Erinnerungsfoto.

Der einfachste Weg, uns deinen Glücksbringer zu schicken, ist der Postversand:
 
1. FC Köln
Aktion „Glücksbringer“
Franz-Kremer-Allee 1-3
50937 Köln

 
Alternativ bieten wir eine persönliche Übergabe an. Bis einschließlich Freitag, 22. Mai, ist die Abgabe jeweils von 8 bis 12 Uhr und von 16 bis 20 Uhr am RheinEnergieSTADION, Ecke Süd/West möglich. Wer mit dem Auto fährt, parkt am besten an der Jahnwiese. Bitte bringt Geduld mit und achtet auf die Infektionsschutzregeln. Das heißt insbesondere: Abstand halten und Maskenpflicht beachten. Bitte kommt verteilt, wir haben extra vier volle Tage geöffnet. Vermeidet, wenn möglich, die Kernzeiten morgens und abends.
 
Vielen Dank für deine Unterstützung!
 
Hinweise zum Haftungsausschluss: Die 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA haftet unbeschränkt ausschließlich für Schäden an den ihr im Rahmen der Aktion „Zesamme stark blieve –dein Glücksbringer im Stadion“ überlassenen Gegenständen, die durch das vorsätzliche oder grob fahrlässige Handeln oder Unterlassen ihrer Organe, Arbeitnehmer oder Erfüllungsgehilfen entstanden sind. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung der Höhe nach auf die vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden beschränkt. Eine weitergehende Haftung ist ausdrücklich ausgeschlossen.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
14Sport-Club Freiburg7
151. FC Köln6
161. FSV Mainz 055