Profis | 21.11.2021

1:1 im Auswärtsspiel

FC lässt in Mainz viele Chancen liegen

Der 1. FC Köln hat am zwölften Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 im Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 1:1 gespielt. Dabei vergab die Elf von FC-Cheftrainer Steffen Baumgart vor allem in der ersten Halbzeit viele gute Chancen. Jonathan Burkardt nutzte eine der wenigen Gelegenheiten für die Gastgeber zur Führung, Salih Özcan köpfte zu Beginn der zweiten Hälfte zum Ausgleich ein. Während Anthony Modeste verletzt ausgewechselt werden musste, feierte Ellyes Skhiri die Rückkehr nach seiner Knieverletzung.

Baumgart veränderte seine Startelf im Vergleich zum Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin nur auf einer Position: Luca Kilian ersetzte Timo Hübers in der Innenverteidigung.

Munterer Beginn beider Teams

Beide Teams starteten offensivfreudig in die Partie. Dejan Ljubicic bediente bei der ersten FC-Chance Ondrej Duda, dessen Schuss aus kurzer Distanz in den Armen von FSV-Keeper Robin Zentner landete (2.). Kurz darauf köpfte der Mainzer Kapitän Moussa Niakhaté den Ball nach einer Aarón-Ecke knapp links neben das Tor (3.). Jean-Paul Boetius setzte einen Distanzschuss aus 20 Metern deutlich am FC-Kasten vorbei (4.). Auf der anderen Seite zog Florian Kainz mit viel Tempo Richtung Mainzer Tor, sein flacher Distanzschuss aus 20 Metern wurde abgefälscht – kein Problem für Zentner (6.).

Großchancen für Duda, Kilian und Modeste

Nach dieser wilden Anfangsphase beruhigte sich die Partie zunächst, ehe Duda die nächste Großchance für den FC hatte: Nach Vorlage von Mark Uth parierte Zentner zunächst den Schuss von Duda, ließ den Ball allerdings nach vorne prallen – der Nachschuss von Duda flog weit über das Mainzer Gehäuse (20.).Während der FC nun mehr Spielanteile hatte, wartete Mainz auf Konter und weitere Standards: Nach einem Freistoß von rechts kam Niakhaté erneut zum Kopfball – drüber (25.). Die nächste FC-Chance hatte Mainz-Leihgabe Luca Kilian: Nach einer Kainz-Ecke von links köpfte er das Leder aus kurzer Distanz knapp am rechten Pfosten vorbei (30.). Die größte Möglichkeit zur Führung vergab Anthony Modeste, der nach einem Steckpass von Kainz allein auf Zentner zulief, aber aus spitzem Winkel am FSV-Keeper scheiterte (35.).

Doppel-Schock für den FC

Dann der Doppel-Schock für den FC kurz vor der Pause. Jonathan Burkardt hatte gerade eine Konterchance vergeben, da ließ er bei der nächsten Gelegenheit Kilian im Strafraum aussteigen und traf flach ins linke Eck zur Mainzer Führung (41.). Nur eine Minute später wurde Modeste von Stefan Bell bei einem Konter mit dem Knie an der Hüfte getroffen und gestoppt: Dusel für den Mainzer Verteidiger, dass er dafür nur Gelb sah. Modeste hingegen musste verletzt ausgewechselt werden – für ihn kam Sebastian Andersson. Glück für den FC, dass Bell nach einer weiteren Aarón-Ecke einen Kopfball knapp rechts neben das Tor setzte, mit dem 0:1-Rückstand ging es in die Kabine.

Özcan köpft zum Ausgleich ein

Der FC gab gleich zu Beginn von Hälfte zwei die richtige Antwort: Nach einem Uth-Freistoß aus dem Halbfeld von links köpfte Salih Özcan am Fünfmeterraum einlaufend zum 1:1 ein – der hochverdiente Ausgleich (47.). Auch der nächste Uth-Freistoß aus identischer Position flog scharf in den Strafraum, Zentner tauchte unter dem Ball durch, die Mainzer bereinigten die Situation letztlich (57.). In der 67. Minute kam Ellyes Skhiri zum ersten Einsatz nach seiner Knieverletzung und ersetzte Uth. Der FC bemühte sich, weitere Chancen zu erspielen, während Mainz weiter auf Konter lauerte. Und das hätte fast funktioniert: Kilian klärte in höchster Not gegen Burkardt zur Ecke (87.), einen Schuss des eingewechselten Adam Szalai parierte FC-Keeper Timo Horn (90.) – danach war Schluss.

Am 13. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 tritt der FC im Derby gegen Borussia Mönchengladbach an. Anstoß im RheinEnergieSTADION ist am Samstag, 27. November 2021, um 15.30 Uhr.

Die Statistik zum Spiel

1. FSV Mainz 05: Zentner – Bell, Hack, Niakhaté – Widmer, Kohr (34. Barreiro), Aarón – J.-S. Lee (60. Stach), Boetius (60. Stöger) – Onisiwo (77. Szalai), Burkardt

1. FC Köln: T. Horn – Schmitz, Kilian, Czichos, Hector – Ljubicic – Özcan, Kainz (81. Thielmann) – Duda (81. Schaub) – Modeste (45+1. Andersson), Uth (67. Skhiri)

Tore: 1:0 Burkardt (41.), 1:1 Özcan (47.)

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Gelbe Karten: Bell, Svensson, Szalai – Duda, McKenna 

Zuschauer: 25.500

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
8VfL Wolfsburg20
91. FC Köln19
10VfL Bochum 184819

FC-FANSHOP