Profis | 26.01.2017

Innenverteidiger kommt vom BVB

FC leiht Subotic aus

Der 1. FC Köln leiht Neven Subotic für ein halbes Jahr von Borussia Dortmund aus. Der Innenverteidiger absolvierte am Vormittag den Medizincheck und wird bereits am Nachmittag um 15.00 Uhr zum ersten Mal am FC-Mannschaftstraining teilnehmen.

Der FC hat bis Saisonende Innenverteidiger Neven Subotic von Borussia Dortmund verpflichtet. Der Serbe absolvierte seit 2008 insgesamt 220 Bundesligaspiele (20 Tore) für den BVB. Er gewann mit den Dortmundern zweimal die Deutsche Meisterschaft und einmal den DFB-Pokal.

„Wir freuen uns alle auf Neven und seine Zeit bei uns. Seine Jahre in Dortmund waren von herausragenden Erfolgen geprägt, er war an den Titelgewinnen maßgeblich beteiligt. Inzwischen liegt eine nicht ganz so einfache Zeit hinter ihm. Diese Situation hat es uns überhaupt erst erlaubt, uns mit ihm zu beschäftigen. Wir sind überzeugt davon, dass Neven Subotic für unsere Mannschaft im kommenden halben Jahr ein wichtiger Spieler sein kann“, erklärt FC-Cheftrainer Peter Stöger.

Neven Subotic (28) sagte nach seiner Vertragsunterschrift im Geißbockheim: „Ich trage heute ein Lächeln im Gesicht und habe große Lust auf eine neue Aufgabe in einem neuen Club. Ich bin voller Dankbarkeit für fantastische Jahre beim BVB. Als ehrgeiziger Profi gilt mein Fokus ab heute zu 100 Prozent dem 1. FC Köln. Ich will wieder in der Bundesliga Fußball spielen – das treibt mich an.“

Subotic bekommt beim FC die Rückennummer 2.

Schlagwörter:

Neven Subotic
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 27
2 1. FC Köln 24
3 1. FC Union Berlin 23

FC-FANSHOP