Stiftung | 06.08.2022

Ukraine-Hilfe der FC-Stiftung

FC nimmt Jugend von Dynamo Kyiv auf

Die Stiftung 1.FC Köln hat am Samstagnachmittag drei Jugendteams von Dynamo Kyiv nach 30-stündiger Busfahrt in Köln in Empfang genommen und finanziert die vorübergehende Unterbringung. Gemeinsam mit den Behörden wird nun nach längerfristigen Möglichkeiten der Hilfe gesucht.

Nach einem Hilfeersuchen des Traditionsclubs FC Dynamo Kyiv haben der 1. FC Köln und seine Stiftung am Samstagnachmittag drei Jugendteams des ukrainischen Rekordmeisters in der Domstadt empfangen. Die FC-Stiftung finanziert in den nächsten Tagen die vorübergehende Unterbringung der 44 Nachwuchsspieler (U12 bis U15) und eines 12-köpfigen Trainer- und Betreuendenstabs im Dorint Hotel An der Messe Köln und kümmert sich um die Planung der weitergehenden Betreuung inklusive entsprechender Trainingsmöglichkeiten.

Die Gruppe hoffte monatelang darauf, dass der fürchterliche Angriffskrieg Russlands endet – die Aussicht darauf schwindet aber von Tag zu Tag. Aus diesem Grund hat Dynamo Kyiv alles versucht, um den Jugendlichen die Flucht zu ermöglichen.

„Alle Hebel in Bewegung gesetzt“

„Als uns die Anfrage erreichte, haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um eine Unterbringung in Köln zu organisieren. Wir freuen uns sehr, dass wir im Zuge unserer Ukraine-Hilfe einem solch traditionsreichen Club des europäischen Fußballs, dessen Existenz gerade vollständig wegbricht, helfen zu können“, erklärt FC-Präsident Werner Wolf als Vorstandsvorsitzender der FC-Stiftung. „Wir hoffen, dass wir in den nächsten Tagen gemeinsam mit den Behörden eine längerfristige Lösung finden.“  

Die FC-Stiftung stand seit einigen Wochen mit der Dynamo Kyiv Football Academy in Kontakt. Weil die Sonderausreisegenehmigung für die teilweise wehrpflichtigen Mitglieder des Trainer- und Betreuendenstabs nur noch kurzzeitig gültig war, nutzten sie die letzte Chance, um aus dem Kriegsgebiet zu fliehen und die rund 30-stündige Busreise nach Köln auf sich zu nehmen.

„Die für die Ausreise notwendige Kommunikation mit den Ansprechpersonen war sehr aufreibend. Wir sind sehr glücklich, dass wir die benötigten Dokumente rechtzeitig besorgen konnten“, sagt Nicole Fischer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der FC-Stiftung. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Teams von Dynamo Kyiv, insbesondere aber den Jugendlichen, zu helfen. Wir geben unser Bestes, um für die Betreuung der Gruppe hier vor Ort und die Organisation von Ausrüstung, Trainingsmöglichkeiten und Freizeitangeboten Sorge zu tragen.“

Um weiterhin in der Ukraine-Hilfe tätig zu sein und den hier ankommenden Menschen Sicherheit bieten zu können, ruft die FC-Stiftung zu Spenden auf:

Stiftung 1. FC Köln
Stichwort „Ukraine“
IBAN: DE98 5012 0383 0000 9597 67
BIC: DELBDE33XXX

Oder ganz einfach über unser PayPal-Spendentool:

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
31. FC Union Berlin3
31. FC Köln3
61. FSV Mainz 053

FC-FANSHOP