Profis | 08.09.2022

1:1 in der Conference League

FC punktet in Nizza

Der 1. FC Köln hat am Donnerstagabend im ersten Spiel der Conference League einen Punkt geholt. Beim starken französischen Vertreter OGC Nizza spielte der FC 1:1. Steffen Tigges brachte den FC in Führung, Nizzas Andy Delort glich per Handelfmeter aus.

Am Donnerstag trat der 1. FC Köln zum ersten Gruppenspiel der Conference League beim OGC Nizza  in Frankreich an. Die FC-Fans hatten mit positiver Euphorie den ganzen Tag über die Stadt in ein rot-weißes Farbenmeer verwandelt. Vor dem Spiel leisteten sich allerdings gewaltbereite Chaoten beider Fanlager Auseinandersetzungen, die der FC noch vor dem Anpfiff scharf verurteilte. Die Partie wurde daraufhin mit fast einstündiger Verspätung angepfiffen. FC-Geschäftsführer Christian Keller sagte: „Ich bin fassungslos. Ich weiß auch nicht, was da jetzt die richtigen Worte sind. Wir wollten hier tatsächlich ein sehr friedvolles, großes Fußballfest feiern... Der Fußball leidet, der 1. FC Köln leidet, der OGC Nizza leidet und alle, die hier sind.“ 

Die Anfangsphase der Partie in Nizza gehörte anschließend klar dem 1. FC Köln. Besonders Jan Thielmann wirbelte die französische Abwehr das ein oder andere Mal durcheinander. Folgerichtig hatte der FC die erste Gelegenheit. Kapitän Jonas Hector spielte einen wunderschönen Pass hinter die Abwehrkette von Nizza, Thielmann entwischte Dante, verzog aber beim Abschluss (8.). Danach wurde es nach einer Hereingabe von Ondrej Duda brenzlig, aber Steffen Tigges verpasste knapp. Die nächste Gelegenheit wurde noch klarer: Luca Kilian spielte steil auf den aktiven Thielmann und der scheiterte frei an OGC-Torwart Bulka. Die erste Gelegenheit für den Gastgeber gab es in der 17. Minute, als Marvin Schwäbe einen 18 Meter-Schuss von Laborde wegfischte. 

Tor von Tigges

Der FC gab Vollgas, Dejan Ljubicic griff sich ein Herz und hämmerte einen Flatterball aus der Distanz an den Torpfosten (18.). Die FC-Führung lag in der Luft und dann fiel sie auch. Thielmann setzte sich auf links durch und Tigges rutschte die Hereingabe zum 1:0 (19.) ins Tor. Die Kölner zeigten eine packende Partie und sie wollten mehr. Kingsley Schindler bereitete über rechts vor und Thielmann legte den Ball mit der Hacke knapp am Pfosten vorbei. Nizza hatte sichtlich Probleme mit dem Angriffsfußball der Kölner, hatte aber in der 37. Minute die erste riesige Chance. Andy Delort wurde freigespielt, Schwäbe rettete aber stark im Eins-gegen-Eins. Nach einer sehr guten ersten Hälfte ging es mit einem 1:0 für den FC in die Kabinen. 

Ohne Wechsel schickte André Pawlak, der den gesperrten Cheftrainer Steffen Baumgart vertrat, seine Mannschaft in die zweite Hälfte. Nizza kam aktiver aus der Pause, hatte auch die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang. Zunächst parierte Schwäbe einen Kopfballaufsetzer von Delort, danach setzte Laborde einen Schuss links am Tor vorbei. Pawlak wechselte dreifach, um die Druckphase der Franzosen zu unterbrechen. Dietz, Adamyan und Maina kamen für Tigges, Duda und Kainz. Aber der FC hatte zunächst Pech. Nach einem Freistoß von Laborde sprang Timo Hübers der Ball unglücklich an die Hand. Es gab Elfmeter für den OGC, Delort trat an und verwandelte zum 1:1 (62.). Jetzt wurde Nizza stärker, Laborde knallte den Ball per Direktabnahme an die Kölner Latte, auf der anderen Seite scheiterte Maina an Bulka. 

Es war mittlerweile eine offene Partie, der FC hatte defensiv wesentlich mehr zu tun, als in der ersten Hälfte. Die Chancen für den FC wurden etwas seltener, aber sie waren vorhanden. Mainas Flanke verpasste Adamyan knapp, Dietz wurde in der 78. Minute am Kopfball gehindert. Der FC hatte den Mut am Ende weiter auf Sieg zu spielen, mit einem Treffer belohnt wurde das aber nicht. So holte der FC mit dem 1:1 einen starken Punkt in Nizza.

Die Statistik zum Spiel

OGC Nizza: Bulka - Lotomba, Todibo, Dante, Bryan (72. Bard) – Boudaoui (72. Pepe), Thuram, Beka Beka - Laborde, Delort, Diop

1. FC Köln: Schwäbe – Schindler, Kilian, Hübers, Hector – Skhiri – Ljubičić, Duda (56. Adamyan), Kainz (56. Maina) – Thielmann (72. Huseinbasic), Tigges (56. Dietz)

Tore: 0:1 Steffen Tigges (19.), 1:1 Andy Delort (62. Handelfmeter)

Gelbe Karten: Boudaoui – Hector, Hübers

Schiedsrichter: Luis Miguel Branco Godinho (Portugal)
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP