Profis | 26.07.2019

Testspiel in Kufstein

FC schlägt Bologna

Der 1. FC Köln hat in Kufstein das Testspiel gegen Bologna FC verdient mit 3:1 gewonnen. Zweimal Kainz und Churlinov erzielten die Tore für den FC.

Der FC begegnete dem Tabellenzehnten der Serie A der abgelaufenen Saison mit einem 4-4-2. Hinter den Spitzen Cordoba und Modeste sollten Verstraete und Drexler die Fäden ziehen, Kainz und Schindler bekleideten die offensiven Flügel. In der Viererkette verteidigten Hector, Czichos, Sobiech und Ehizibue vor Thomas Kessler. Von Beginn an war das Team von Achim Beierlorzer hellwach und aggressiv. Bologna hatte selten Zeit für einen geordneten Spielaufbau. Nach zehn Minuten setze der FC genau das um, was der neue Cheftrainer sehen möchte. Drexler erkämpfte im Mittelfeld den Ball und spielte ihn sofort rechts raus auf Schindler, der am zweiten Pfosten mit einer flachen Hereingabe Kainz fand. Der Österreicher verwandelte eiskalt ins lange Eck zum 1:0.

Bologna wurde trotz häufigen Ballbesitzes selten gefährlich, ein Schuss von Palacios segelte übers Tor. Auf der Gegenseite zeigte der FC immer wieder Ansätze von schnellen, flüssigen Kombinationen. Eine solche führte denn auch zum 2:0. Erneut spielte sich der 1. FC Köln über die rechte Seite durch, Ehizubue spielte den Ball nach Innen, wo Kainz zentral vor dem Tor freistand und seinen zweiten Treffer erzielte.

Danach bemühten sich die Italiener um eine Antwort, doch der FC blieb sowohl mit schnellen Kontern als auch nach aus der Abwehr vorgetragenen Kombinationen das zielstrebigere Team.  Auch defensiv wirkte der FC souverän.

Zur Halbzeit wurden die Bälle gewechselt - statt der Derbystar-Kugeln des FC kamen die mitgebrachten Bälle des FC Bologna zum Einsatz. Am Spiel änderte das zunächst wenig. Nach einer knappen Minute jagte Schindler den Ball aus rund 20 Metern nur knapp über den rechten Winkel. Bologna, das wie der FC in vier Wochen in die Liga startet, kam nach 53 Minuten zu seiner bisher besten Gelegenheit. Sansone zog aus etwa 30 Metern ab, aber Kessler lenkte den Richtung Winkel zischenden Ball mit den Fingerspitzen über die Latte. Glanzparade! Auf der anderen Seite scheiterte Drexler kurz darauf mit einem Flachschuss an Bolognas Keeper.

Nach einer Stunde wechselte der FC seine Feldspieler komplett aus. Schmitz, Meré, Sörensen, Bader, Höger, Koziello, Schaub, Risse, Churlinov und Terodde kamen ins Spiel. Der Spielfluss ging danach jedoch nicht verloren und zehn Minuten später schlug der FC ein drittes Mal zu. Terodde lief halbrechts plötzlich völlig frei aufs Tor zu und legte den Ball uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Churlinov. Der Youngster schob locker zum 3:0 ein. In der Folge verpasste der FC einige gute Kontergelegenheiten zum vierten Tor. In der 85. Minute überwand Riccardo den eingewechselten Krahl bei seinem Debüt im FC-Tor und traf zum 3:1. Allerdings ging dem Tor ein Foul voraus. Unterm Strich blieb es aber bei einem hochverdienten Sieg für den 1. FC Köln in Kufstein.

Achim Beierlorzer sagte nach der Partie: „Ich bin sehr zufrieden, es war die Fortsetzung dessen, was wir schon gegen Osnabrück und Bremen gezeitigt haben. Wir haben gegen eine richtig gute Mannschaft einige starke Balleroberungen gehabt und schöne Tore geschossen. Bologna hatte auch einige gute Schüsse, da können wir noch besser verteidigen. Das sind aber Nuancen, an denen wir arbeiten.“ 

Statistik zum Spiel 

1. FC Köln - Bologna FC

FC: Kessler (72. Krahl) - Ehizibue (60. Schmitz), Sobiech (60. Sörensen), Czichos (60. Meré), Hector (K) (60. Bader) - Schindler (60. Risse), Drexler (60. Koziello), Verstraete (60. Höger), Kainz (60. Schaub) - Modeste (60. Terodde), Cordoba (60. Churlinov)

Bologna: Skorupski (46. Da Costa) - Mbaye (46. Tomiyasu), Danilo, Denswil, Dijks (26. Krejci) - Nagy (46. Donash), Sansone, Svanberg  (60. Michael) - Soriano, Destro (60. Orsolini), Palacio (K)

Tore: 1:0 Kainz (11.), 2:0 Kainz (22.), 3:0 Churlinov (71.), 3:1 Riccardo (85.)

Schiedsrichter: Elsler

Gelbe Karten: keine

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 SV Werder Bremen 0
15 1. FC Köln 0
16 1. FSV Mainz 05 0

FC-FANSHOP